• Home
  • Panorama
  • UnglĂĽck in Thailand: 23-jährige Touristin rutscht bei Wasserfall aus – tot


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextOlympische Kernsportart vor dem AusSymbolbild für einen TextPolizist bei Drogeneinsatz schwer verletztSymbolbild für einen TextGiffey fällt auf falschen Klitschko reinSymbolbild für einen TextAuto rast durch Hütte mit FeierndenSymbolbild für ein VideoRiesige Wasserhose rast auf Urlaubsort zuSymbolbild für einen TextPolizist schießt 25-Jährigem in den BauchSymbolbild für ein VideoSchweighöfer spricht über seine BeziehungSymbolbild für einen TextTouristin: "Grausame" Behandlung auf MaltaSymbolbild für einen TextTiefe Einblicke beim FilmpreisSymbolbild für einen TextNiederländische Royals in SommerlooksSymbolbild für einen TextBetrunkene aus Flugzeug geworfenSymbolbild für einen Watson TeaserDFB-Spielerin offen über KrebserkrankungSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

23-jährige Touristin stürzt bei Wasserfall in den Tod

Von t-online, jro

Aktualisiert am 16.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Na Muang Wasserfälle, Thailand: Eine junge Urlauberin ist an den Wasserfällen auf der Urlaubsinsel Koh Samui tödlich verunglückt.
Na Muang Wasserfälle, Thailand: Eine junge Urlauberin ist an den Wasserfällen auf der Urlaubsinsel Koh Samui tödlich verunglückt. (Quelle: agefotostock/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bei dem Versuch, ein Foto zu schießen, ist eine junge Touristin auf der thailändischen Insel Koh Samui tragisch zu Tode gekommen. Rettungskräfte brauchten offenbar drei Stunden, um die Frau aus dem Wasserfall zu bergen.

In Thailand ist eine 23-jährige Frau beim Besuch eines Wasserfalls tödlich verunglückt. Die Rumänin mit Wohnsitz in Österreich soll beim Aufnehmen eines Fotos ausgerutscht und in die Tiefe gestürzt sein. Dies berichten mehrere thailändische Medien.

Der Absturz ereignete sich am Na Muang, einem Wasserfall mit mehreren Ebenen auf der beliebten Urlaubsinsel Koh Samui. Der Freund der 23-Jährigen, der den Absturz mitansehen musste, berichtete den örtlichen Rettungskräften, dass sie für einen Schnappschuss an den Rand der Klippe getreten sei und dort das Gleichgewicht verloren habe. Bei dem Sturz soll die junge Touristin schwere Kopfverletzungen erlitten haben.

Nicht das erste UnglĂĽck am Na Muang

Einem Bericht der thailändischen Zeitung "The Nation" zufolge kletterte der Freund zu der Verunglückten herab und rief laut um Hilfe. Thailändische Touristen wurden aufmerksam und alarmierten die Polizei. Demnach dauerte es noch drei Stunden, bis die Sanitäter die Frau in einer komplizierten Rettungsaktion mithilfe eines Seils aus dem Fels bergen konnten.

Der Bürgermeister des Bezirks Koh Samui, Chayapon Intarasupa, erklärte, dass die Frau bereits nicht mehr am Leben gewesen sei, als die Rettungskräfte sie erreichten. Die Leiche der 23-Jährigen wurde zur Obduktion in ein örtliches Krankenhaus gebracht.

Die Rumänin ist nicht die erste, die am Na Muang Wasserfall verunglückt ist. Zuletzt starb im November 2019 ein 30-jähriger Franzose beim Aufnehmen eines Selfies. Reiseführer sowie Schilder vor Ort warnen vor dem glitschigen Untergrund am Rand der Felsen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Auto rast durch Grillhütte – acht Verletzte
  • Marc von LĂĽbke-Schwarz
Von Marc von LĂĽpke
ThailandĂ–sterreich
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website