Sie sind hier: Home > Panorama > Unglücke >

Vulkan auf Island steht vor dem Ausbruch

Gefahren wie beim Eyjafjallajökull  

Vulkan auf Island steht vor dem Ausbruch

20.09.2018, 19:35 Uhr | dpa

. Ein mit Moos bewachsenes Lavafeld mit dem Vulkan Katla im Hintergrund (Archivbild): Neue Messverfahren zeigen, dass der Vulkan in Island große Mengen an CO2 ausstößt. Diese seien ein deutlicher Hinweis auf bedeutende Aktivitäten innerhalb des Vulkans, so eine Vulkanologin der britischen Universität Leeds. (Quelle: imago/imagebroker)

Ein mit Moos bewachsenes Lavafeld mit dem Vulkan Katla im Hintergrund (Archivbild): Neue Messverfahren zeigen, dass der Vulkan in Island große Mengen an CO2 ausstößt. Diese seien ein deutlicher Hinweis auf bedeutende Aktivitäten innerhalb des Vulkans, so eine Vulkanologin der britischen Universität Leeds. (Quelle: imagebroker/imago)

Der letzte Ausbruch eines isländischen Vulkans hat den Flugverkehr in Nordeuropa zum Erliegen gebracht. Forscher warnen nun, dass es nun unter einem anderen Vulkan brodelt. 

Der isländische Vulkan Katla bereitet sich möglicherweise auf einen Ausbruch vor. Ein Team von britischen und isländischen Forschern hat nachgewiesen, dass der Vulkan eine große Menge an Kohlendioxid (CO2) ausstößt. "Diese Emissionen weisen auf bedeutsame Aktivitäten im Vulkan hin", sagte die Vulkanologin Evgenia Ilyinskaya von der britischen Universität Leeds dem isländischen Rundfunk RÚV. Um diese Gasmenge freizusetzen, müsse Magma aufgebaut worden sein. Die Messungen erfolgten per Flugzeug.

Der Katla befindet sich im Süden Islands, 20 Kilometer östlich vom Eyjafjallajökull, dessen Ausbruch 2010 den gesamten Flugverkehr über dem Nordatlantik zum Erliegen brachte. Der Katla ist zuletzt 1918 ausgebrochen. Historisch gesehen, geschieht dies alle 40 bis 80 Jahre. "Der Katla ist überfällig", sagte Sara Barsotti vom Isländischen Meteorologischen Büro. "Wir wissen, dass er ausbricht, aber nicht wann." Bei einer Eruption könne seine Asche bis zu 30 Kilometer hoch in die Atmosphäre geschleudert werden.

Art der Messung ist noch neu

Bislang haben die Geologen in Island bei ihren täglichen Messungen keine alarmierenden Veränderungen am Katla festgestellt. Das hohe CO2-Vorkommen werfe aber nun ein neues Licht auf die Sache, sagte Barsotti. Sie schränkte jedoch ein, dass diese Art der Messung von einem Flugzeug aus relativ neu sei. Man habe noch nicht genügend Daten für Aussagen zur zeitlichen Entwicklung des CO2-Ausstoßes.

Ilyinskaya warnte: "Wir müssen den Katla genau im Auge behalten." Mit den bisherigen Messungen könne man nicht sagen, ob der Ausstoß stabil sei oder zugenommen habe. "Von anderen Vulkanen beispielsweise in Hawaii und Alaska ist bekannt, dass die CO2-Emissionen Wochen oder Jahre vor Ausbrüchen zunehmen", so die Forscherin.

Der Katla ist nicht der einzige, auf den die isländischen Wissenschaftler eine Auge haben. Auch der Hekla und der Öræfajökull können jederzeit ausbrechen.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50. Pausieren jederzeit möglich
zum Homespot 200 bei congstar
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019