Sie sind hier: Home > Panorama > Unglücke >

13 Tote nach Vulkanausbruch in Indonesien

Riesige Aschewolke  

13 Tote nach Vulkanausbruch in Indonesien

05.12.2021, 07:42 Uhr | rtr

Panik nach Vulkanausbruch auf Java

Schrecken auf Java: Der Vulkan Semeru bricht aus, Menschen auf der indonesischen Insel laufen schreiend vor einer dicken Rauchfolge davon. Die Folgen des Ausbruchs sind noch völlig unklar. 

Die Menschen rennen davon: Auf der indonesischen Insel Java hat ein Vulkanausbruch Panik bei den Inselbewohnern ausgelöst. (Quelle: t-online)


Am Samstag brach auf der indonesischen Insel Java der Vulkan Semeru aus, Menschen flohen schreiend vor einer gigantischen Aschewolke. Die Zahl der Todesopfer steigt auf 13.  

Bei einem Vulkanausbruch in Indonesien sind am Samstag mindestens 13 Menschen ums Leben gekommen. Dutzende weitere wurden verletzt.  Semeru, der höchste Berg der Insel Java, stoß plötzlich turmhoch Asche und heiße Wolken in die Luft, teilte die Katastrophenschutzbehörde des Landes (BNPB) mit. 

Die heiße Asche legte sich auf nahe gelegene Dörfer in der Provinz Ostjava und versetzte die Menschen in panikartige Flucht. Auf Videos in Sozialen Netzwerken ist zu sehen, wie Menschen schreiend um ihr Leben rennen. Zehn Sandgrubenarbeiter, die in der Gegend arbeiteten und verschüttet wurden, konnten gerettet werden.

Massive Zerstörungen 

Insgesamt mussten 902 Menschen evakuiert werden und 98 Personen wurden verletzt, gab die Katastrophenschutzbehörde bekannt. Durch den Ausbruch wurde eine Brücke unterbrochen, die zwei Gebiete im nahe gelegenen Bezirk Lumajang mit der Stadt Malang miteinander verband. Zahlreiche Gebäude wurden zerstört.

Der fast 3.700 Meter hohe Vulkan ist der höchste Berg auf Java und liegt im Nationalpark Bromo-Tengger-Semeru im Osten von Indonesiens bevölkerungsreichster Insel. Er ist seit Dezember 2020 wieder verstärkt aktiv. Der Chef des Distrikts Lumajang, Thoriqul Haq, sagte, seit Freitag sei ein Grollen aus dem Vulkan zu hören gewesen. "Nun ist es finster in den Dörfern", sagte er dem Sender Kompas TV.

Indonesien liegt auf dem "Pazifischen Feuerring", einer hoch seismisch aktiven Zone, in der verschiedene Platten der Erdkruste aufeinander treffen und eine Vielzahl von Erdbeben und Vulkaneausbrüchen hervorgerufen werden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: