t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePanoramaKriminalität

Thailand: Neue Details zum brutalen Stückelmord veröffentlicht


"Er starb, als Sancho begann, ihm die Kehle aufzuschneiden"

Von t-online, lw

24.08.2023Lesedauer: 2 Min.
Daniel Sancho auf Koh Pha Ngan: Mit der Polizei lief er mehrere Orte ab, wo er Leichenteile versteckt haben soll.Vergrößern des BildesDaniel Sancho auf Koh Pha Ngan: Mit der Polizei lief er mehrere Orte ab, wo er Leichenteile versteckt haben soll. (Quelle: STRINGER)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Anfang August erschütterte ein brutaler Mord eine thailändische Urlaubsinsel. Nun kommen neue Details ans Licht.

Rund drei Wochen nach dem Mord an einem kolumbianischen Chirurgen auf der thailändischen Ferieninsel Koh Pha Ngan hat die Polizei neue Details zum Tathergang veröffentlicht. Dass es zwischen dem mutmaßlichen Täter Daniel Sancho und dem getöteten Edwin Arreta zum Streit gekommen war, war bereits vorher bekannt. Doch bislang war unklar, was genau sich in der Nacht zum 3. August zugetragen hatte.

Der stellvertretende Direktor der thailändischen Polizei, Surachate Hakparn, sagte der spanischen Nachrichtenagentur EFE nun über das Ergebnis der Autopsie: "Nach den Spuren am Tatort haben sie zuerst gekämpft. Daniel schlug ihn, dann fiel der Arzt (Arrieta) und schlug mit dem Kopf gegen das Waschbecken. Aber er starb nicht in diesem Moment, sondern als Sancho begann, ihm die Kehle aufzuschneiden."

Danach soll der mutmaßliche Mörder etwa drei Stunden gebraucht haben, um die Leiche des 44-Jährigen in 14 Teile zu zerteilen und diese an verschiedenen Orten der Insel zu verstecken, etwa auf einer Mülldeponie und im Meer. Hier lesen Sie mehr zum Mord an Arrieta.

Video | Grausamer Mord auf Trauminsel – Tourist gesteht Tat
Player wird geladen
Quelle: t-online

"Genügend Beweise"

Der 29-jährige Sancho sitzt seit dem 7. August in Untersuchungshaft auf der benachbarten Insel Koh Samui, nachdem er die Tat gestanden hatte. Ermittler Hakparn sagte EFE, dass es bereits "genügend Beweise" gebe und die Polizei erwarte, dass der Untersuchungsbericht diese Woche an die Staatsanwaltschaft geschickt werde. Dann könne der Prozess in drei bis sechs Monaten beginnen. Der Vorwurf lautet vorsätzlicher Mord. "Man kann sagen, dass der Fall jetzt abgeschlossen ist", so Hakparn.

Derweil ist jedoch noch immer nicht gesichert, in welchem Verhältnis die beiden Männer zueinander gestanden haben. Berichten zufolge hatten sie sich vor rund einem Jahr auf Instagram kennengelernt und führten eine Liebesbeziehung. Als Sancho sich trennen und eine neue Beziehung mit einer Frau eingehen wollte, soll Arrieta gedroht haben, intime Fotos zu veröffentlichen. Diese Informationen wurden jedoch nicht offiziell bestätigt.

Sancho droht nun die Höchststrafe: die Hinrichtung. In den meisten Fällen wird die Todesstrafe in Thailand jedoch im Laufe der Haft auf eine lebenslange Freiheitsstrafe herabgesetzt; die letzte Hinrichtung fand 2018 statt. Seine Familie ließ der spanischen Zeitung "ultimahora.es" zufolge über einen Anwalt mitteilen, dass sie den "Tod von Edwin sehr bedauert" und sich öffentlich nicht weiter äußern wolle, "um den schmerzlichen Moment zu respektieren, den beide Familien durchleben". Daniel Sancho ist der Sohn des berühmten spanischen Schauspielers Rodolfo Sancho.

Verwendete Quellen
  • elmundo.es: "La autopsia desvela que Edwin Arrieta murió tras ser degollado por Daniel Sancho" (spanisch)
  • ultimahore.es: "La familia de Daniel Sancho: 'Sentimos mucho el fallecimiento de Edwin'" (spanisch)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website