t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePanoramaKriminalität

Ukraine-Krieg: Wladimir Putin schickt Kannibalen an die Front


Putin schickt wohl einen Kannibalen an die Front

Von t-online, ts

Aktualisiert am 24.11.2023Lesedauer: 2 Min.
Der Kannibale Denis Gorin: Das Freiwilligenabzeichen soll beweisen, dass er für die russischen Streitkräfte kämpft.Vergrößern des BildesDer Kannibale Denis Gorin: Das Freiwilligenabzeichen soll beweisen, dass er für die russischen Streitkräfte kämpft. (Quelle: x.com/ChrisO_wiki)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Putin hat offenbar einen weiteren Mörder begnadigt. Der Mann soll ein Kannibale sein.

Wladimir Putin hat offenbar einen Serienmörder und Kannibalen begnadigt, damit dieser im Krieg gegen die Ukraine kämpfen kann. Dafür hat der 44 Jahre alte Denis Gorin einen Vertrag mit dem russischen Verteidigungsministerium unterzeichnet. Das berichtet die Seite "Sibreal", die zu Radio Free Europe/Radio Liberty gehört.

Der Mann stammt aus Aniwa in der Region Sachalin, einer Insel nördlich von Japan. Gorin soll mindestens vier Morde begangen haben, in zwei Fällen soll er seine Opfer verspeist haben. Nachbarn berichten, dass er mindestens 13 Menschen getötet haben soll. Gorin stand schon drei Mal vor Gericht, das erste Mal wurde er 2003 wegen Mordes verurteilt.

Gorin-Brüder mordeten gemeinsam – und verspeisten Opfer

In einer Verhandlung gestand er, eine Leiche gemeinsam mit seinem Bruder gegessen zu haben. Das Opfer sei ein Bekannter gewesen. Sie hätten ihn betrunken getötet, der ältere Bruder habe seine Frau zum Essen von Leichenteilen gezwungen. Auch Denis Gorin wurde nach eigener Aussage dazu gezwungen. Als er sich weigerte, habe der ältere Bruder gedroht, ihn ebenfalls zu töten. Daraufhin aß er.

Das Gericht verurteilte ihn zu zehn Jahren Haft, wegen guter Führung kam Gorin drei Jahre früher, 2010, frei. Noch im selben Jahr wurde er rückfällig: Er erstach den Bruder eines Mithäftlings und "beschloss, sich an die Vergangenheit zu erinnern, nämlich das Fleisch [des Opfers] abzuschneiden und es später zu essen". So steht es in seiner Akte.

Mann wurde zum Serienmörder

In den beiden Folgejahren beging er noch zwei weitere Morde, einen wieder gemeinsam mit seinem Bruder. 2018 wurde er zu 22 Jahren Haft in eine Strafkolonie geschickt. "Als sie verhaftet wurden, öffneten sie den Kühlschrank und er war voll mit Menschenfleisch", erzählt ein Nachbar über die Gräueltaten der Gorin-Brüder.

Gorin ist der 17. Mörder, der von Putin begnadigt und freigelassen wird, um im Krieg gegen die Ukraine zu kämpfen. Gorin selbst habe vor knapp einem Monat ein Foto veröffentlicht, auf dem er in Tarnuniform und mit einem Freiwilligenabzeichen zu sehen ist, berichtet "Sibreal".

Verwendete Quellen
  • sibreal.org: ""Открыли – у него весь холодильник мясом забит, человеческим". Путин помиловал людоеда с Сахалина" (russisch)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website