t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanoramaKriminalität

Vermisste Valeriia aus Döbeln ist tot: So reagiert die Stadt


Eine Stadt in Trauer
"Du hattest noch so viel vor dir": Schock nach Tod von Valeriia

Von dpa
13.06.2024Lesedauer: 1 Min.
Ein Brief mit der Aufschrift "In Liebe für Valeriia", Teddybären, Blumen und Kerzen sind in der Nähe der Wohnung des getöteten Mädchens auf dem Fußweg abgelegt.Vergrößern des BildesEin Brief mit der Aufschrift "In Liebe für Valeriia", Teddybären, Blumen und Kerzen sind in der Nähe der Wohnung des getöteten Mädchens auf dem Fußweg abgelegt. (Quelle: Robert Michael/dpa)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Nach der Tötung des neunjährigen Mädchens Valeriia herrscht große Trauer in ihrem Heimatort. Auch die Stadt reagiert.

In Döbeln (Sachsen) herrscht tiefe Trauer um die neunjährige Valeriia, die gewaltsam zu Tode kam. Viele Menschen haben in der Nähe von Valeriias Wohnung Kerzen angezündet und Plüschtiere, Bilder, Engelsfiguren sowie Blumen niedergelegt.

Video | Vermisste neunjährige Valeriia ist tot
Player wird geladen
Quelle: dpa

"Warum hat man dir das angetan? Du hattest noch so viel vor dir", ist auf einem Zettel notiert. Die Stadt hatte auf den Tod des Mädchens reagiert, indem sie das für das Wochenende geplante Stadtfest abgesagt hat. Stattdessen wird die Bevölkerung dazu eingeladen, am Freitagabend auf dem Obermarkt zusammenzukommen, Kerzen anzuzünden und gemeinsam Valeriia zu gedenken. Mehr dazu lesen Sie hier.

Die Suche nach dem neunjährigen Mädchen dauerte mehr als eine Woche. Am Dienstagnachmittag wurde schließlich ihre Leiche in einem Wald gefunden. Nach Informationen der Staatsanwaltschaft ist Valeriia Opfer eines Verbrechens geworden. Die Suche nach dem Täter oder der Täterin fokussiere sich derzeit auf das soziale Umfeld des Mädchens, erklärte Oberstaatsanwältin Ingrid Burghart am Mittwoch.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website