Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaKriminalität

Hamburg: Tödlicher Messerangriff durch Flüchtling


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKündigungswelle bei FinanzdienstleisterSymbolbild für einen Text"Königin der Lüfte" nimmt AbschiedSymbolbild für einen TextKovac maßregelt Reporterin live im TVSymbolbild für einen TextGroßrazzia: Polizei nimmt zehn Männer festSymbolbild für einen TextUSA: Putin verstößt gegen Atom-VertragSymbolbild für einen TextBVB-Star verlässt DortmundSymbolbild für einen TextFrau verschwindet bei Meeting spurlosSymbolbild für einen TextAktivisten entern ÖlfrachterSymbolbild für einen TextNach 140 Jahren: Metzgerei schließtSymbolbild für einen Text107 Millionen: Eurojackpot geknacktSymbolbild für einen TextTrotz Skandals: Kultfilm erhält FortsetzungSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star über plötzliches Show-AusSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Mann sticht in Hamburger Supermarkt wahllos zu

Von dpa, df

Aktualisiert am 29.07.2017Lesedauer: 1 Min.
Polizisten sichern den Tatort im Hamburger Stadtteil Barmbek.
Polizisten sichern den Tatort im Hamburger Stadtteil Barmbek. (Quelle: Paul Weidenbaum/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bei einer Messerattacke in einem Supermarkt in Hamburg hat es ein Todesopfer gegeben. Ein Mann habe mit einem Messer mehrere Menschen angegriffen, teilte die Polizei mit. Vier Personen wurden verletzt.

Der Angriff ereignete sich im Stadtteil Barmbek. Der Tatverdächtige, der mit einem Küchenmesser bewaffnet war, wurde festgenommen. Nach Polizeiangaben soll es sich "definitiv" um einen Einzeltäter handeln.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Den Behörden zufolge betrat der Tatverdächtige am Nachmittag einen Supermarkt an der Fuhlsbütteler Straße. Er soll unvermittelt mit einem Messer auf Kunden eingestochen haben.

Passanten überwältigen Täter

Anschließend flüchtete der Mann aus dem Geschäft. Zeugen verfolgten ihn und verständigten die Polizei. Mehreren Passanten gelang es offenbar den Mann zu überwältigen. Dabei wurde der Angreifer nach Polizeiangaben leicht verletzt. Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen in der Nähe des Supermarkts auf der Straße fest.

Kurz nach der Tat sicherten schwerbewaffnete Polizisten den Tatort ab. Rettungskräfte rückten mit einem Großangebot an, auch ein Rettungshubschrauber landete auf der gewöhnlich belebten Einkaufsstraße des Stadtteils.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Zum möglichen Tatmotiv konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Man ermittele in alle Richtungen, sagte Polizeisprecher Timo Zill. Ein Augenzeuge sagte in einem Interview mit einem TV-Team, das auf Twitter geteilt wurde, der Angreifer hätte "Allahu Akbar" ("Gott ist groß") gerufen. Diese Aussage konnte der Polizeisprecher nicht bestätigen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Sechsjährige verheiratet – Ex-Mann und Eltern vor Gericht
Von Lisa Becke
PolizeiSupermarktTatort
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website