• Home
  • Panorama
  • Kriminalität
  • Kandel: 15-jähriger Afghane ersticht Mädchen nach Streit in Drogeriemarkt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDrosselt Norwegen die Stromexporte?Symbolbild für einen TextErdoğan: "Wir holen uns, was uns gehört"Symbolbild für einen TextTrump muss Steuererklärungen offenlegenSymbolbild für einen TextDDR-Schauspieler ist totSymbolbild für einen TextMillionen-Deal für Johnny DeppSymbolbild für einen TextVermisster Festivalbesucher ist totSymbolbild für einen TextGZSZ-Star teilt seltenes PärchenbildSymbolbild für einen TextFrau stirbt im Flieger nach FrankfurtSymbolbild für einen TextVera Int-Veen zweifelte an ihrer LiebeSymbolbild für einen TextFC Bayern trauert um früheren PräsidentenSymbolbild für einen TextTödlicher Unfall auf Tagebau-AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserWhatsApp: Drastische Neuerung mit UpdateSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

15-jähriger Afghane ersticht Mädchen in Drogeriemarkt

Von dpa
Aktualisiert am 28.12.2017Lesedauer: 1 Min.
Ein Zettel weist auf die vorübergehende Schließung des Drogeriemarktes in Kandel hin, in dem die Bluttat geschah.
Ein Zettel weist auf die vorübergehende Schließung des Drogeriemarktes in Kandel hin, in dem die Bluttat geschah. (Quelle: Andreas Arnold (Quelle: Friso Gentsch/dpa))
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein 15 Jahre alter Afghane hat in Rheinland Pfalz ein gleichaltriges deutsches Mädchen erstochen. Er wurde von der Polizei festgenommen, kommt heute vor den Haftrichter.

Nach dem tödlichen Messerangriff auf eine Jugendliche im rheinland-pfälzischen Kandel soll der tatverdächtige 15-Jährige an diesem Donnerstag einem Richter vorgeführt werden. Das Gericht entscheidet dann über einen Haftbefehl wegen eines Tötungsdelikts.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Der Afghane soll das gleichaltrige deutsche Mädchen am Mittwoch in einer Drogerie des 9000-Einwohner-Ortes bei Landau umgebracht haben. Dem Angriff sei ein Streit zwischen den Teenagern in einem Drogeriemarkt vorausgegangen, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei mit.

Ob es sich bei dem Verdächtigen um einen Flüchtling handelt, wurde zunächst nicht mitgeteilt. Die Behörden wollen frühestens am Donnerstag weitere Auskünfte geben. Nach Informationen der Zeitung "Die Rheinpfalz" gehen die Ermittler von einer Beziehungstat aus.

Das Opfer war nach ersten Erkenntnissen in Begleitung in dem Drogeriemarkt. Der Festgenommene soll nicht zusammen mit der 15-Jährigen zu dem Geschäft gekommen sein. Der Auslöser des Streits war zunächst nicht bekannt.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Kreml-Vertrauter droht mit nuklearem Erstschlag auf zwei Ziele


Am späten Abend, wenige Stunden nach der Tat, deutete am Tatort nur ein von Hand beschriebenes Schild auf das blutige Geschehen: "Aufgrund polizeilicher Maßnahmen bleibt diese Filiale heute geschlossen!"

Quelle:
dpa

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand
Polizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website