t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanoramaKriminalität

Jugendlicher in Oldenburg niedergestochen


Bluttat nach Streit
Jugendlicher in Oldenburg niedergestochen

Von dpa
10.03.2018Lesedauer: 1 Min.
In Oldenburg ist ein 17-Jähriger niedergestochen worden.Vergrößern des BildesIn Oldenburg ist ein 17-Jähriger niedergestochen worden. (Quelle: Friso Gentsch/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

In Oldenburg ist ein Jugendlicher niedergestochen worden. Ein Verdächtiger wurde festgenommen. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen des Vorfalls.

Bei einer Messerattacke in Oldenburg ist ein 17-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden. Der Jugendliche werde in einem Krankenhaus behandelt, teilte die Polizei mit. Der Angreifer konnte nach der Tat am späten Freitagabend zunächst flüchten. Nach einer Fahndung und entsprechenden Täterbeschreibungen wurde aber ein Verdächtiger festgenommen.

Das 17-jährige Opfer war mit zwei Freunden in der Oldenburger Innenstadt unterwegs, als es zu einem kurzen Streit mit einem entgegenkommenden Mann kam. Dieser verfolgte die Gruppe anschließend und stach vermutlich mit einem Messer von hinten auf den jungen Mann ein. Für die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts sucht die Polizei nach Zeugen.

Verwendete Quellen
  • dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website