Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Toter Siebenjähriger in Künzelsau: 69-jährige Babysitterin in U-Haft

Tragödie in Künzelsau  

69-jährige Babysitterin kommt in U-Haft

01.05.2018, 14:20 Uhr | dpa, dru

Toter Siebenjähriger in Künzelsau: 69-jährige Babysitterin in U-Haft. Blumen und Kerzen am Tatort in Künzelsau: Als die Eltern ihren Sohn bei der Babysitterin abholen wollten, fanden sie ihn tot. Nun machen Gerüchte um die Todesursache die Runde. (Quelle: dpa/Sina Schuldt)

Blumen und Kerzen am Tatort in Künzelsau: Als die Eltern ihren Sohn bei der Babysitterin abholen wollten, fanden sie ihn tot. Nun machen Gerüchte um die Todesursache die Runde. (Quelle: Sina Schuldt/dpa)

Nach dem Tod eines sieben Jahre alten Jungen in Künzelsau ist U-Haft gegen die Babysitterin erlassen worden. Die Eltern hatten den Jungen mit Würgemalen im Haus der 69-Jährigen gefunden.

Die Babysitterin eines toten Siebenjährigen aus Künzelsau bei Heilbronn sitzt wegen Totschlags in Untersuchungshaft. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Heilbronn ist die 69-Jährige derzeit die einzige Verdächtige. Die Frau war am Samstag nach einem Zeugenhinweis festgenommen worden.

Die Eltern hatten ihren toten Sohn am Samstagvormittag tot im Einfamilienhaus der 69-Jährigen gefunden – nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur lag der Junge mit Würgemalen am Hals in der Badewanne. Die Staatsanwaltschaft machte dazu keine Angaben. Der Sprecher bestätigte, dass die Familie des toten Jungen und die 69-Jährige seit mehreren Jahren miteinander bekannt sind, der Junge öfter dort war.

Herzliches Verhältnis zur Pflegeoma

Der Junge hatte wie schon oft bei der 69 Jahre alten Bekannten der Familie übernachtet. Als die Eltern ihn abholen wollten, machte zunächst niemand auf. Die Pflegeoma war nicht vor Ort. Mithilfe eines Nachbarn, der einen Schlüssel zum Haus besaß, kamen sie in das Einfamilienhaus und machten die furchtbare Entdeckung.

Der Familie sei die Tat ein Rätsel, heißt es in Polizeikreisen. Das Verhältnis zur Pflegeoma war sehr herzlich. Das Kind übernachtete seit fünf Jahren immer mal wieder dort, ging gerne hin. Es bestand ein großes Vertrauensverhältnis.

Der Bürgermeister von Künzelsau sprach der Familie sein Beileid aus. "Über den Tod des siebenjährigen Jungen aus Künzelsau sind wir zutiefst bestürzt", sagte Bürgermeister Stefan Neumann. "Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie." Er bat um Verständnis dafür, dass er keine weiteren Angaben und Informationen geben könne. Die Kleinstadt Künzelsau liegt etwa 40 Kilometer östlich von Heilbronn in Baden-Württemberg.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal