Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Florida: Tödliche Schüsse im Yoga-Studio – Schütze tot

Mindestens drei Tote  

Tödliche Schüsse im Yoga-Studio: Schütze tot

03.11.2018, 09:37 Uhr | AFP

Florida: Tödliche Schüsse im Yoga-Studio – Schütze tot. Polizeiermittler untersuchen ein Yoga-Studio: Vermutlich hat der Täter sich selbst erschossen. (Quelle: AP/dpa/Steve Cannon/FR127919)

Polizeiermittler untersuchen ein Yoga-Studio: Vermutlich hat der Täter sich selbst erschossen. (Quelle: Steve Cannon/FR127919/AP/dpa)

Drei Tote und mehrere Schwerverletzte: In Florida hat ein Mann in einem Yoga-Studio um sich geschossen. Mehrere Anwesende sollen sich gewehrt haben. 

In einem Yoga-Studio in Tallahassee im US-Bundesstaat Florida hat ein Mann am Freitag mindestens zwei Menschen erschossen und mehrere weitere schwer verletzt. Anschließend sei der Schütze gestorben, möglicherweise habe er die Waffe gegen sich selbst gerichtet, sagte der Polizeisprecher Michael DeLeo bei einer Pressekonferenz.

Die Polizei habe bei ihrem Eintreffen am Tatort am späten Nachmittag mehrere Menschen mit Schussverletzungen aufgefunden, sagte der Sprecher. Die Rettungskräfte hätten fünf Verletzte ins Krankenhaus eingeliefert. Zwei der Opfer seien dort verstorben, die anderen schwebten in Lebensgefahr.

Wahrscheinlich wehrten sich die Opfer gegen den Schützen

DeLeo sagte, es gebe Anzeichen, dass mehrere Menschen sich zur Wehr gesetzt hätten und dadurch nicht nur ihr eigenes Leben, sondern auch das anderer Menschen gerettet hätten.

Über die Identität des Angreifers konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Alles deute darauf hin, dass es sich um einen Einzeltäter handle, sagte DeLeo. Für die Anwohner bestehe derzeit keine Gefahr. DeLeo rief Zeugen auf, sich mit Hinweisen auf den Täter und sein mögliches Motiv zu melden.


Der Bürgermeister von Tallahassee ist gerade im Wahlkampf

Der Bürgermeister von Floridas Hauptstadt Tallahassee, Andrew Gillum, kündigte die rasche Rückkehr in seine Stadt an. Gillum befindet sich derzeit im Endspurt zum Wahlkampf – er will am Dienstag zum ersten schwarzen Gouverneur von Florida gewählt werden. Am Freitag hielt er sich bei einer Wahlkampfveranstaltung der Demokratischen Partei in Miami auf, bei der auch Ex-Präsident Barack Obama eine Rede hielt.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Wähle das Volumen – surfst du weniger, zahlst du weniger
die congstar Fair Flat
Anzeige
MagentaTV sichern: 1 Jahr lang Filme & Serien inklusive*
bei der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe