Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Nach Einreise in Ägypten: Verschwundener Deutscher wurde festgenommen

Grund unbekannt  

Verschwundener Deutscher in Ägypten festgenommen

08.01.2019, 20:35 Uhr | dpa, dru

Nach Einreise in Ägypten: Verschwundener Deutscher wurde festgenommen. Ägyptens Hauptstadt Kairo: Ein seit Tagen vermisster junger Deutscher ist von den Behörden festgenommen worden. (Quelle: Reuters/Amr Abdallah Dalsh)

Ägyptens Hauptstadt Kairo: Ein seit Tagen vermisster junger Deutscher ist von den Behörden festgenommen worden. (Quelle: Amr Abdallah Dalsh/Reuters)

Seit Dezember werden zwei junge Deutsche in Ägypten vermisst. Zumindest im Fall eines 23-jährigen Göttingers scheint der Verbleib geklärt: Er wurde von den Behörden festgenommen.

Ein seit fast zwei Wochen in Ägypten verschwundener Deutscher ist von den ägyptischen Behörden in Gewahrsam genommen worden. Die deutsche Botschaft in Kairo habe eine entsprechende Rückmeldung erhalten, dass der Betroffene sich in Gewahrsam der ägyptischen Behörden befinde, teilte das Auswärtige Amt am Dienstag mit. Gründe wurden nicht genannt.

Der 23-jährige Mann aus Göttingen mit deutschem und ägyptischem Pass war bei der Einreise am 27. Dezember am Flughafen Kairo festgehalten worden. Er galt seither als verschollen. Seine Familie hatte sich bislang vergebens um Kontakt zu ihm bemüht.

Sein Bruder, der mit ihm nach Ägypten einreisen wollte, sprach zuletzt von vagen Hinweisen ägyptischer Verwandter, dass sich der 23-Jährige in Untersuchungshaft befindet. "Wir haben aber keine Anhaltspunkte dafür, warum er festgehalten wird", sagte der 24-jährige Bruder.

Die Brüder wollten nach eigenen Angaben die Großeltern in Ägypten besuchen. Beide studieren nach Angaben des älteren Bruders Islamwissenschaften in Medina in Saudi-Arabien. Mutmaßungen Dritter, sein Bruder könne der islamistischen Muslimbruderschaft angehören und sei möglicherweise deshalb festgenommen worden, wies der 24-Jährige zurück.
 

 
Unklar blieb weiter der Verbleib eines ebenfalls verschwundenen, 18 Jahre alten Deutsch-Ägypters aus Gießen. Das Auswärtige Amt machte zu seinem Fall zunächst keine Angaben. Der junge Mann wollte am 17. Dezember über Luxor in das Land einreisen um seinen Großvater in Kairo zu besuchen. Vor dem Weiterflug in die Hauptstadt brach der Kontakt ab.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta Sport mit Sky Sport Kompakt: 3 Monate inkl.*
Magenta Sport bei der Telekom
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019