Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Schüsse auf der A3: Türkischer Hochzeitskonvoi aufgehalten

Gefährliche Feierei auf der A3  

Türkischer Hochzeitskonvoi wegen Schüssen aufgehalten

10.02.2019, 11:30 Uhr | dpa

Schüsse auf der A3: Türkischer Hochzeitskonvoi aufgehalten. Polizist mit Warnweste und Anhaltekelle (Symbolbild): Die Fahrer müssen sich nun unter anderem wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Nötigung sowie diverser Verstöße nach dem Waffengesetz verantworten. (Quelle: dpa/Jochen Tack)

Polizist mit Warnweste und Anhaltekelle (Symbolbild): Die Fahrer müssen sich nun unter anderem wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Nötigung sowie diverser Verstöße nach dem Waffengesetz verantworten. (Quelle: Jochen Tack/dpa)

Riskante Bremsmanöver auf der Autobahn und Schüsse aus dem fahrenden Wagen – dieses Brautpaar mag es gefährlich. Nur mit mehreren Streifen konnte die Kolonne gestoppt werden. 

Die Polizei hat einen Autokonvoi mit einer teilweise gefährlich feiernden Hochzeitsgesellschaft im unterfränkischen Hösbach (Landkreis Aschaffenburg) gestoppt. Unter anderem sollen aus den fahrenden Fahrzeugen auf der Autobahn 3 Schüsse aus einer Schreckschusspistole abgefeuert worden sein, berichtete die Polizei. Zudem führten die allesamt mit der türkischen Landesflagge geschmückten Fahrzeuge mitten auf der Autobahn riskante Bremsmanöver durch und fuhren teilweise nebeneinander her.


Mit mehren Streifen gelang es der Polizei am Freitagnachmittag schließlich, den aus 15 Fahrzeugen bestehenden Konvoi – inklusive Brautpaar – anzuhalten und zu kontrollieren. In den Autos wurden unter anderem eine Schreckschusspistole samt Munition, illegale Feuerwerkskörper sowie ein Schlagring sichergestellt. Die Fahrer müssen sich nun unter anderem wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Nötigung sowie diverser Verstöße nach dem Waffengesetz verantworten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal