Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Chemnitz: Ein Verdächtiger soll schon 2017 jemanden angegriffen haben

35-Jährigen in Chemnitz erstochen  

Ein Verdächtiger soll schon 2017 jemanden angegriffen haben

01.04.2019, 21:02 Uhr | dpa

Chemnitz: Ein Verdächtiger soll schon 2017 jemanden angegriffen haben. Polizisten in der Chemnitzer Innenstadt bei Demonstrationen nach dem Tod eines Deutschen: Einer der Verdächtigen soll schon 2017 jemanden angegriffen haben. (Quelle: imago images/Max Stein)

Polizisten in der Chemnitzer Innenstadt bei Demonstrationen nach dem Tod eines Deutschen: Einer der Verdächtigen soll schon 2017 jemanden angegriffen haben. (Quelle: Max Stein/imago images)

Ende August 2018 wurde ein 35-Jähriger in Chemnitz erstochen. Ein Syrer steht für die Tat vor Gericht. Ein verdächtiger Iraker ist flüchtig – und soll schon vorher mehrere Straftaten begangen haben.

Einer der Tatverdächtigen im Fall der Messerattacke von Chemnitz im vergangenen Jahr soll schon 2017 eine Person angegriffen und verletzt haben. Die zuständige Staatsanwaltschaft bestätigte, dass sie gegen den Iraker wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt hat. Zuerst hatte "Focus online" unter Berufung auf polizeiliche Ermittlungsakten darüber berichtet.

Farhad A. wurde den Angaben zufolge zur Last gelegt, im Februar 2017 in einem Dönerladen in Chemnitz einen anderen Mann mit einem Messer verletzt zu haben. Außerdem wurde im gleichen Verfahren zu Diebstahl, Beleidigung, Erschleichen von Leistungen, Sachbeschädigung und Bedrohung ermittelt.

Der Iraker ist auf der Flucht und wird weltweit mit Haftbefehl gesucht. Wegen des unbekannten Aufenthalts des Beschuldigten sei das Verfahren aus dem Jahr 2017 vorläufig eingestellt worden, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Eine Anklage sei noch nicht erhoben worden.

Drogenhandel, Körperverletzung und Bedrohung

Daneben wurden gegen den Flüchtigen bereits Anklagen wegen anderer Straftaten erhoben. Diese Verfahren seien ebenfalls wegen des unbekannten Aufenthaltes vom Gericht vorläufig eingestellt worden. Laut Staatsanwaltschaft werden ihm unter anderem unerlaubtes Handeln mit Betäubungsmitteln, Körperverletzung und Bedrohung vorgeworfen.
 

 
Der Iraker steht im Verdacht, am 26. August 2018 in Chemnitz gemeinsam mit dem Syrer Alaa S. einen 35 Jahre alten Deutschen erstochen und einen weiteren Mann schwer verletzt zu haben. Der Syrer muss sich seit dem 18. März in einem Prozess des Landgerichts Chemnitz unter anderem wegen gemeinschaftlichen Totschlags verantworten. Am Mittwoch findet in einem Sicherheitssaal des Oberlandesgerichts Dresden der dritte Verhandlungstag statt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Anzeige
Luftiges für den Sommer: Kurzarmhemden mit Mustern
jetzt entdecken bei Walbusch
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe