Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

NRW: Physiotherapeut soll Kinderporno-Fotos von Patienten gemacht haben

Innenminister kritisiert Polizei  

Heilpraktiker soll Porno-Fotos von Kindern gemacht haben

04.04.2019, 16:11 Uhr | dpa

NRW: Physiotherapeut soll Kinderporno-Fotos von Patienten gemacht haben. In Nordrhein-Westfalen: Ein Heilpraktiker hat mutmaßlich pornografische Fotos von Kindern gemacht (Symbolbild) (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

In Nordrhein-Westfalen: Ein Heilpraktiker hat mutmaßlich pornografische Fotos von Kindern gemacht (Symbolbild) (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein Heilpraktiker aus Nordrhein-Westfalen hat mutmaßlich Kinder bei der Behandlung in seiner Praxis fotografiert. Der Mann wurde festgenommen – denn es droht Wiederholungsgefahr. 

Ein 60 Jahre alter Physiotherapeut und Heilpraktiker aus Bad Oeynhausen in Nordrhein-Westfalen soll in seiner Praxis bei Behandlungen mehrfach pornografische Fotos von zwei Kindern angefertigt haben. Daneben soll er zahlreiche kinder- und jugendpornografische Bilder besessen haben. Der Mann befinde sich wegen Wiederholungsgefahr seit vergangener Woche in Untersuchungshaft, teilte die Polizei Dortmund am Donnerstag mit.

Die Staatsanwaltschaft Bielefeld ermittelt gegen den Mann wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern und des Besitzes von Kinderpornografie. Spezialisierte Ermittler und Opferschutzbeauftragte des Polizeipräsidiums Dortmund unterstützten die Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke bei den Ermittlungen, so die Polizei.
 

 
Laut dem nordrhein-westfälischen Innenminister Herbert Reul habe es einen "klaren Fehler" der Polizei gegeben. Wie aus dem Manuskript für einen mündlichen Bericht Reuls im Innenausschuss des NRW-Landtags hervorgeht, hätte der Fall "höher priorisiert" werden müssen, da der Verdächtige als Kinder- und Jugendtherapeut "freien Zugang zu Kindern und Jugendlichen" gehabt habe.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal