Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

USA: 23-Jähriger gibt sich als vermisster Timmothy aus – DNA entlarvt ihn

DNA-Test entlarvt Betrüger  

USA: 23-Jähriger gibt sich als vermisster Timmothy aus

06.04.2019, 12:20 Uhr | AFP, dpa, aj

 (Quelle: ProSieben)

Timmothy: Der vermisste Junge soll nach acht Jahren wieder aufgetaucht sein, doch dahinter steckt ein Betrüger. (Quelle: SAT.1)

Timmothy: Vermisster Junge offenbar nach acht Jahren wieder aufgetaucht

In den USA ist ein 14-jähriger Junge aufgetaucht, der behauptet, der vermisste Timmothy Pitzen zu sein. Dieser verschwand vor acht Jahren im Alter von sechs Jahren. (Quelle: ProSieben)

Timmothy: Der vermisste Junge soll nach acht Jahren wieder aufgetaucht sein, doch dahinter steckt ein Betrüger. (Quelle: SAT.1)


Im Mai 2011 verschwand ein kleiner Junge in den USA. Nun ist ein Teenager aufgetaucht – und gibt an, er sei der vermisste Timmothy Pitzen. Ein DNA-Test hat nun Klarheit geschaffen.

Im US-Bundesstaat Kentucky war ein Jugendlicher aufgetaucht, der behauptete, nach jahrelanger Entführung seinen Peinigern entkommen zu sein. Doch ein DNA-Test hat nun bestätigt, dass es sich bei dem 23-Jährigen nicht um den vermissten Timmothy Pitzen handelt. 

"Die Strafverfolgung hat und wird Timmothy nicht vergessen. Wir hoffen, ihn eines Tages wieder mit seiner Familie zu vereinen. Leider wird dieser Tag nicht heute sein," sagte ein Sprecher des FBI.

Laut dem von US-Medien veröffentlichten Bericht der Polizei von Sharonville in Ohio hatte der Teenager angegeben, Timmothy Pitzen zu heißen und 14 Jahre alt zu sein. Entspräche dies der Wahrheit, wäre ein rätselhafter Vermisstenfall in den USA gelöst. Ein Kind dieses Namens war im Mai 2011 verschwunden.

23-Jähriger gibt sich als 14-Jähriger Timmothy aus

Weiter berichtete er, aus dem Zimmer einer Motelkette seinen zwei langjährigen Entführern entkommen und über eine Brücke nach Kentucky gelaufen zu sein. Der DNA-Test sollte Gewissheit bringen, ob es sich wirklich um Timmothy Pitzen aus Aurora in Illinois handelt.

Einwohner in der nahe der Grenze zu Ohio gelegenen Stadt Newport in Kentucky wurden am Mittwoch auf den Jungen aufmerksam, der plötzlich in ihrer Straße stand: Er sei im Gesicht verletzt gewesen, habe verängstigt gewirkt und ein Auto angehalten und um Hilfe gebeten, berichtete eine Anwohnerin dem Lokalsender WCPO.

Gegenüber dem US-Sender ABC News, sagten die Behörden, dass es sich bei dem angeblichen 14-Jährigen Teenager um einen 23-jährigen Mann aus Ohio handele, der schon mehrfach wegen Urkundenfälschung aktenkundig geworden sei.

Medien berichten über Nachricht der Mutter

Medienberichten zufolge hatte seine Mutter Timmothy im Alter von sechs Jahren auf einen mehrtägigen Ausflug mitgenommen. Zwei Tage, nachdem die beiden ihr Zuhause im US-Bundesstaat Illinois und den Vater verlassen hatten, wurde die Mutter tot in einem Hotel gefunden.



Sie soll Suizid begangen und eine Notiz hinterlassen haben. Darin habe es geheißen, Timmothy sei sicher bei Menschen untergebracht, die sich um ihn kümmerten, man werde ihn jedoch nie finden, berichtete der Sender CNN. Timmothys Familie hatte nie aufgehört, nach dem Jungen zu suchen. Timmothys Großmutter sagte am Donnerstag, die letzten Entwicklungen seien "furchtbar" gewesen. "Wir saßen auf glühenden Kohlen."
 

Hinweis: Falls Sie viel über den eigenen Tod nachdenken oder sich um einen Mitmenschen sorgen, finden Sie hier sofort und anonym Hilfe.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal