• Home
  • Panorama
  • Kriminalität
  • Heidelberg: Feiernde werfen BierkrĂĽge auf Passanten – Polizei ermittelt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussland droht NorwegenSymbolbild für einen TextTexas: Neue Details zu toten MigrantenSymbolbild für einen TextWärmepumpen für alle? Neue OffensiveSymbolbild für ein VideoRussische Panzerkolonne fährt in eine FalleSymbolbild für einen TextFahrer erleidet Verbrennungen: VW-RückrufSymbolbild für einen TextTennis: Deutsche attackiert PartnerinSymbolbild für einen TextBritney Spears' Mann spricht über EheSymbolbild für einen TextWerder Bremen mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild für einen Text"Bauer sucht Frau"-Paar erwartet BabySymbolbild für einen TextZDF-Serienstar von Freundin getrenntSymbolbild für einen TextLeipzigerin von Scientology verschleppt?Symbolbild für einen Watson TeaserLena Meyer-Landrut plant radikalen SchrittSymbolbild für einen TextSchlechtes Hören erhöht das Demenzrisiko

Feiernde werfen BierkrĂĽge auf Passanten

Von dpa
Aktualisiert am 07.12.2019Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht der Polizei: Acht Polizeistreifen waren nötig, um in dem Haus der Studentenverbindung wieder Ruhe einkehren zu lassen.
Blaulicht der Polizei: Acht Polizeistreifen waren nötig, um in dem Haus der Studentenverbindung wieder Ruhe einkehren zu lassen. (Quelle: Jannis Große/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Heidelberg wurde am Freitagabend ein 22-Jähriger knapp von zwei Bierkrügen verfehlt. Feiernde einer Studentenverbindung hatten die Gläser vom Balkon geworfen. Jetzt wird gegen 25 Personen ermittelt.

Feiernde im Haus einer Studentenverbindung in Heidelberg haben Bierkrüge nach einem Passanten geworfen und sich anschließend mit der Polizei angelegt. Insgesamt wird gegen 25 Menschen ermittelt, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Wer aus der Gruppe am Vorabend die zwei Krüge vom Balkon auf den vorbeilaufenden 22-Jährigen geworfen hatte, war zunächst nicht klar.


Die Krüge verfehlten den jungen Mann nur knapp. Als Polizeibeamte eintrafen, stellte sich ihnen die große Gruppe vor dem Haus in den Weg. Acht Polizeistreifen konnten schließlich wieder Ruhe herstellen. Ein 62-Jähriger und ein 27-Jähriger sollen während des Einsatzes die Beamten beleidigt haben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Lkw-Fahrer gab sich als Überlebender aus – inzwischen 53 Tote
HeidelbergPolizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website