Sie sind hier: Home > Panorama >

Walldorf: Unfallfahrer versteckt sich in Hecke vor der Polizei

Flucht in den Wald  

Unfallfahrer versteckt sich in Hecke vor der Polizei

07.12.2019, 13:43 Uhr | dpa

Walldorf: Unfallfahrer versteckt sich in Hecke vor der Polizei. Einsatzfahrzeug der Polizei: Mehrere Polizeistreifen und ein Hubschrauber waren im Einsatz, um den Mann in dem Waldstück zu finden (Symbolbild). (Quelle: imago images/Marius Bulling)

Einsatzfahrzeug der Polizei: Mehrere Polizeistreifen und ein Hubschrauber waren im Einsatz, um den Mann in dem Waldstück zu finden (Symbolbild). (Quelle: Marius Bulling/imago images)

Kurioser Polizeieinsatz in Baden-Württemberg: Nachdem ein 26-Jähriger auf der A6 einen Unfall gebaut hatte, ließ er sein Auto zurück und flüchtete in ein Waldstück. Die Polizei fand ihn in einer Hecke.

Ein 28 Jahre alter Autofahrer hat sich nach einem Unfall auf der Autobahn 6 bei Walldorf in einem Waldstück vor der Polizei versteckt. Mehrere Polizeistreifen umstellten am Freitag das Gebiet, ein Polizeihubschrauber entdeckte schließlich den jungen Mann in einer Hecke. Nach Angaben der Polizei vom Samstag war der Mann zuvor mit seinem Wagen auf einem Standstreifen der Autobahn gegen eine mobile Geschwindigkeitsanzeige gekracht, dann aus seinem Wagen gestiegen und zu Fuß geflüchtet.
 

 
Nach seiner Festnahme stellte sich nach Angaben eines Polizeisprechers heraus, dass der 28-Jährige schon seit Längerem eine psychische Erkrankung hatte, weshalb er in eine Psychiatrie eingewiesen wurde.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal