Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Nordrhein-Westfalen (Krefeld): Mann erstochen – Ex-Partnerin verdächtigt

Ex-Partnerin verdächtigt  

49-Jähriger erstochen – Katze bringt Ermittler auf die Spur

01.04.2021, 12:29 Uhr | dpa

Nordrhein-Westfalen (Krefeld): Mann erstochen – Ex-Partnerin verdächtigt. Polizeiauto: Der Tathergang ist bislang nicht bekannt (Symbolbild). (Quelle: imago images/Fotostand/Gelhot)

Polizeiauto: Der Tathergang ist bislang nicht bekannt (Symbolbild). (Quelle: Fotostand/Gelhot/imago images)

Er wurde erstochen: In Nordrhein-Westfalen haben Polizeibeamte die Leiche eines 49-jährigen Mannes entdeckt. Eine Katze zog die Aufmerksamkeit der Nachbarn auf sich – die die Polizei alarmierten.

In Krefeld wurde die Leiche eines 49-jährigen Mannes in einer Wohnung entdeckt. Nach ersten Erkenntnissen verstarb er an Stichverletzungen. Wie die Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten, handelte es sich bei der Wohnung um die seiner früheren Partnerin.

Die 47 Jahre alte Frau stehe unter Verdacht, ihren Partner erstochen zu haben. Sie wurde festgenommen und sollte am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt werden. Nähere Informationen zum Tatablauf oder Motiv gab es zunächst nicht.

Nachbarn hatten die Polizei alarmiert, weil eine Katze in der Wohnung ständig an einem Fenster kratzte. In der Wohnung fanden die Beamten dann den Toten. Die Wohnung war bereits leer, da der 47-Jährigen gekündigt worden war und sie aufgefordert war bis Ende März auszuziehen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal