Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

El Salvador: 14 Leichen in Haus von Ex-Polizisten gefunden

Horrorhaus in El Salvador  

14 Leichen bei Ex-Polizist gefunden

21.05.2021, 07:53 Uhr | AFP

El Salvador: 14 Leichen in Haus von Ex-Polizisten gefunden. Ein Forensiker auf dem Grundstück des Tatverdächtigen in der Stadt Chalchuapa, El Salvador: Bis zu 40 Leichen könnten die Behörden hier finden. (Quelle: Reuters/Jose Cabezas)

Ein Forensiker auf dem Grundstück des Tatverdächtigen in der Stadt Chalchuapa, El Salvador: Bis zu 40 Leichen könnten die Behörden hier finden. (Quelle: Jose Cabezas/Reuters)

Er arbeitete als Polizist, dann wechselte er auf die Gegenseite: Auf seinem Grundstück in El Salvador haben Forensiker die Überreste von 14 Mordopfern gefunden – und es könnten weitaus mehr werden.

Im Haus eines ehemaligen Polizisten in El Salvador sind die Überreste von mindestens 14 Mordopfern gefunden worden. Ein Team aus gerichtsmedinischen Spezialisten war in das Haus in der Stadt Chalchuapa geschickt worden, wo sie die Leichenreste an verschiedenen Stellen fanden, wie Justizminister Gustavo Villatoro am Donnerstag mitteilte.

Der Ex-Polizist war vor zwei Wochen als Hauptverdächtiger im Fall eines Mordes an einer Frau und ihrer Tochter festgenommen worden. Seine Festnahme führte dann zur Durchsuchung seines Hauses.

Nach Polizei-Karriere: Anführer einer Verbrecherbande 

Der Mann soll nach seinem Ausscheiden aus dem Polizeidienst zum Anführer einer Verbrecherbande in dem kleinen zentralamerikanischen Land geworden sein. Ein Richter ordnete am Mittwoch auch die Festnahme von elf Verdächtigen aus dem Umfeld des Ex-Polizisten im Zuge von Mordermittlungen an.

Die Durchsuchung der Immobilie, in welcher der frühere Polizist lebte, wird nach Angaben des Forensikers Israel Ticas voraussichtlich mehr als einen Monat lang dauern. Es solle noch in anderen Teilen des Geländes nach Leichenresten gegraben werden. Laut Minister Villatoro sollen DNA-Proben von Bewohnern der Gegend eingeholt werden, welche Verwandte vermissen, und mit den Leichenresten abgeglichen werden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen AFP und Reuters

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: