Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Budapester Wirte fordern 600 Euro fĂŒr Kaffee und bedrohen Kunden

Von dpa
Aktualisiert am 31.10.2021Lesedauer: 1 Min.
Gastronomie in Budapest (Symbolbild): Ungarns Polizei ist einigen Gastwirten wegen einer Betrugsmasche auf den Fersen.
Gastronomie in Budapest (Symbolbild): Ungarns Polizei ist einigen Gastwirten wegen einer Betrugsmasche auf den Fersen. (Quelle: viennaslide/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Budapest fallen Touristen immer wieder einer Betrugsmasche von Gastwirten zum Opfer. Zwei von ihnen hat Ungarns Polizei nun erwischt, als sie einem Deutschen eine horrende Summe fĂŒr Kaffee abknöpfen wollten.

Ungarns Polizei ist Budapester Gastwirten auf den Fersen, die systematisch von Touristen ĂŒberteuerte Preise verlangen. In einer Innenstadtkneipe wurden Kellner von den Ermittlern dabei ertappt, wie sie von einem deutschen Touristen sage und schreibe 210.000 Forint (ca. 600 Euro) fĂŒr eine Tasse Kaffee verlangten und diesen bedrohten, als er die Summe nicht bezahlen wollte.

Wie die Polizei am Sonntag weiter mitteilte, wurden die Inhaberin des Lokals und deren Sohn festgenommen. Sie sollen dem Haftrichter vorgefĂŒhrt werden.

Kellner drohten mit Polizei

Der betroffene Tourist habe berichtet, dass die Kellner ihm fortwÀhrend GetrÀnke serviert hÀtten, die er gar nicht bestellt habe, teilte die Polizei mit. Als er die Bezahlung der hohen Summe verweigerte, hÀtten die Kellner gedroht, die Polizei zu rufen und ihm auch noch Dolmetscherkosten in Rechnung zu stellen.

Weitere Artikel

Diebe wollten sie verkaufen
Polizei in RumÀnien findet RÀder der italienischen Profis
Mitglieder des italienischen Radsportteams bei einer Pause wÀhrend des Giro de Veneto (Archivbild): Die 22 RÀder, die vor einer Woche gestohlen wurden, sind in RumÀnien aufgetaucht.

In Großbritannien
K.o.-Tropfen in Drinks – Frauen boykottieren Nachtleben
Menschen stehen Schlange vor einer Londoner Bar: "Spiking" gilt zunehmend als Gefahr im britischen Nachtleben.

MĂ€chtiger Clan
Kolumbiens meistgesuchter Drogenboss festgenommen
Dairo Antonio Usuga David, alias "Otoniel" nach seiner Festnahme. Er gilt als mÀchtigster Drogenboss in Kolumbien.


Klagen ĂŒber Abzocke in Budapest nach dieser Methode gab es bisher immer wieder in Touristenforen im Internet. Hierzu habe die Polizei schon seit LĂ€ngerem ermittelt, deswegen konnten die nun festgenommenen Wirte auf frischer Tat ertappt werden. Dieselben Wirte wĂŒrden in Budapest zwei Lokale betreiben, eines davon in der berĂŒhmten und bei Touristen beliebten Flaniermeile Vaci utca.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Falsche Ärztin tötete mehrere Menschen – Urteil in Kassel
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand
GastronomiePolizeiUngarn
Justiz & KriminalitÀt




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website