Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Braunschweig: Vermisster Elfjähriger erscheint morgens zur Schule

Nach Helikopter-Einsatz in der Nacht  

Vermisster Elfjähriger erscheint morgens zur Schule

07.02.2020, 11:28 Uhr | dpa

Braunschweig: Vermisster Elfjähriger erscheint morgens zur Schule. Polizeihubschrauber in der Luft: Nachdem der Vater den Jungen am späten Abend als vermisst gemeldet hatte, wurde die Nacht über nach ihm gesucht (Symbolbild). (Quelle: imago images/Markus Brandhuber)

Polizeihubschrauber in der Luft: Nachdem der Vater den Jungen am späten Abend als vermisst gemeldet hatte, wurde die Nacht über nach ihm gesucht (Symbolbild). (Quelle: Markus Brandhuber/imago images)

In der Nacht zu Freitag suchte die Polizei in Braunschweig mit einem Helikopter nach einem elfjährigen Jungen. Er wurde erst am nächsten Morgen wieder gefunden – und ging ganz normal zur Schule.

Ein vermisster Junge hat in Nacht zum Freitag in Braunschweig einen Hubschrauber-Einsatz ausgelöst. Der Elfjährige sei nach einem Streit aus der Wohnung des Vaters gelaufen, sagte ein Polizeisprecher. Nach der Vermisstenanzeige begannen am späten Abend die Suchaktionen, bei denen auch der Helikopter eingesetzt wurde.

Am Freitagmorgen gab es Entwarnung, weil der Junge wohlbehalten auftauchte. Er war ganz pflichtbewusst zur Schule gegangen. Die Nacht hatte er wohl bei einem Bekannten verbracht.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal