• Home
  • Panorama
  • Tiere
  • Gendefekt? Seltener wei├čer Pinguin auf Galapagos-Inseln entdeckt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextUnion baut Vorsprung auf SPD ausSymbolbild f├╝r einen TextEuro-Inflation steigt auf RekordhochSymbolbild f├╝r einen TextDFL terminiert Bundesliga-SpieleSymbolbild f├╝r ein VideoIn diesen Regionen f├Ąllt StarkregenSymbolbild f├╝r einen TextBundesliga-Torwart wechselt zu PepSymbolbild f├╝r ein VideoKleinflugzeug st├╝rzt in FlussSymbolbild f├╝r einen TextDAZN wird teurer ÔÇô f├╝r alleSymbolbild f├╝r einen TextBeckenbauer trifft DFB-DamenSymbolbild f├╝r einen TextMann stirbt in HydraulikmaschineSymbolbild f├╝r einen TextK├╝ndigungen ab heute deutlich einfacherSymbolbild f├╝r einen TextRiesiger Waldbrand war wohl BrandstiftungSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserBecker-Sohn mit klarer Geste nach BesuchSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Seltener wei├čer Pinguin auf Galapagos-Inseln entdeckt

Von afp
Aktualisiert am 27.11.2020Lesedauer: 1 Min.
Ein komplett wei├čer Pinguin auf den Galapagos-Inseln: Das Tier k├Ânnte einen genetischen Defekt haben.
Ein komplett wei├čer Pinguin auf den Galapagos-Inseln: Das Tier k├Ânnte einen genetischen Defekt haben. (Quelle: Parque Nacional Gal├ípagos)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im Galapagos-Nationalpark wurde ein komplett wei├čer Pinguin gesichtet. Das Tier k├Ânnte laut Forschern einen genetischen Defekt haben. Das habe es zuvor bei einem Galapagos-Pinguin noch nie gegeben.

Auf den Galapagos-Inseln ist ein seltener, komplett wei├čer Pinguin entdeckt worden. Das Tier k├Ânnte einen genetischen Defekt haben, teilte der Galapagos-Nationalpark am Donnerstag mit. Der in Frage kommende Gendefekt, bekannt als Leukismus, verursacht einen "teilweisen Verlust der Pigmentierung im Gefieder, w├Ąhrend die Augenfarbe im Gegensatz zu Albinos normal bleibt". Der Galapagos-Pinguin wurde demnach vor einer Woche auf der Insel Isabela gesichtet.

Nach Angaben des Nationalparks wurden auf den Galapagos-Inseln bereits F├Ąlle von Albinismus oder Leukismus bei Haien, Eidechsen, Hummern und Finken festgestellt, aber noch nie bei einem Galapagos-Pinguin.

Inseln geh├Âren zum Unesco-Weltnaturerbe

Die Galapagos-Pinguine werden nur bis zu 35 Zentimeter gro├č und geh├Âren damit zu den kleinsten Vertretern ihrer Art. Zudem sind sie die einzige Pinguin-Art, die am ├äquator lebt.

Die Galapagos-Inseln geh├Âren seit 1979 zum Unesco-Weltnaturerbe. Die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt der Inselgruppe inspirierte den britischen Forscher Charles Darwin zur Entwicklung seiner Evolutionstheorie. Die gesch├╝tzte Inselgruppe befindet sich etwa tausend Kilometer vor der K├╝ste Ecuadors. Ihren Namen verdankt sie den einheimischen Galapagos-Riesenschildkr├Âten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Goldgr├Ąber finden Mumie von Mammutbaby
  • Sophie Loelke
  • Nicolas Lindken
Von M. K├╝per, S. Loelke, N. Lindken
Justiz & Kriminalit├Ąt
Kriminalf├Ąlle




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website