t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanoramaWetter

Europas beliebteste Reiseziele am Mittelmeer ächzen unter Hitzewelle


Karte zeigt Temperatur-Hotspots
Hier schlägt die Hitzewelle voll zu


Aktualisiert am 13.07.2023Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Player wird geladen
Hitze in beliebten Reisezielen: Diese Temperaturspitzen sind bald zu erwarten. (Quelle: t-online)

In den Sommerferien reisen viele Deutsche gerne ans Mittelmeer. Dort könnten in den kommenden Tagen neue Hitzerekorde aufgestellt werden.

Eine Hitzewelle rollt auf Deutschland zu. Am kommenden Wochenende wird es hierzulande vor allem im Süden und Osten des Landes heiß – die Temperaturen können dabei auf bis zu 37 Grad steigen. Noch wärmer wird es in manchen Regionen rund um das Mittelmeer.

Hohe Temperaturen in Südspanien und -italien sind in der Sommerzeit an sich nichts Ungewöhnliches. Doch Spitzentemperaturen und auch die längere Dauer von Hitzeperioden werden durch den menschengemachten Klimawandel extremer.

Das kann schwerwiegende Folgen haben: So kämpfen einige Regionen von Mittelmeerstaaten mit Wassermangel und erschwerten Bedingungen für den Lebensmittelanbau. Hinzu kommt: Das Mittelmeer heizt sich stärker auf. Das wiederum hat nicht nur Auswirkungen auf die Lebewesen im Wasser, sondern erhöht auch das Risiko heftiger Stürme im Herbst.

Videotranskript lesenEin- oder Ausklappen

Der Sommer in Europa wartet in diesem Jahr erneut mit Spitzentemperaturen auf.
Vor allem im Mittelmeerraum wurden bereits Höchstwerte gemessen, wie dieses Bild der europäischen Raumfahrtagentur Esa zeigt. Darin werden statt der Lufttemperatur die tatsächlich auf der Landoberfläche gemessenen Werten gezeigt. Besonders heiß war es am Vormittag des 10. Juli demnach in Sevilla mit 47 Grad.
Auch in Italien maßen die Satelliten sehr hohe Werte. Am Fuße des Vulkans Ätna auf Sizilien sowie in Apulien mit der Hauptstadt Bari wurden ebenfalls Werte über 47 Grad registriert.
Auch in den kommenden Tagen wird es im westlichen und mittleren Südeuropa heiß bleiben. Am Donnerstag erreichen die Lufttemperaturen in Südspanien bis zu 39 Grad, auch in Italien und auf der Balkanhalbinsel steigen die Werte weit über die 30-Grad-Marke. Im Gegensatz zu Deutschland wird es hier auch in der Nacht kaum kühler. Küstenregionen können zumindest etwas von den noch kühleren Temperaturen im Mittelmeer profitieren.
Am Wochenende, wenn im Süden und Osten Deutschlands Werte bis zu 37 Grad erreicht werden, bleibt es auch in Südeuropa heiß. Am Samstag und Sonntag werden auf Sizilien etwa Temperaturen bis an die 40 Grad erwartet. Grund für die andauernde Hitze dort sind statische Hochdruckgebiete über dem Mittelmeer.
Noch heißer wird es dann am Montag, wenn in Süditalien sogar die 40-Grad-Marke überschritten werden könnte. Dann könnte auch bei den Bodentemperaturen ein neuer Hitzerekord aufgestellt werden.

Wo es in der Mittelmeerregion zuletzt extrem hohe Temperaturen gemessen wurden und welche Temperaturspitzen in den kommenden Tagen zu erwarten sind, sehen Sie hier oder im Video oben.

Verwendete Quellen
  • Telefonat mit wetter.com
  • esa.int: Europe braces for sweltering July (13.07.2023, englisch)
  • Animationen von wetter.com und Esa/Copernicus Sentinel-3
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website