t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaWissenArchäologie

Längerer Hals als "Brachiosaurus": So sah der "Chinesische Drache" aus


Spektakulärer Fund
So sah der "Chinesische Drache" aus

Von t-online, lec

Aktualisiert am 24.02.2024Lesedauer: 2 Min.
imago images 102802774Vergrößern des BildesEin Fossil (Symbolbild): Das erste Fossil eines "Chinesischen Drachens" wurde im Jahr 2003 entdeckt. (Quelle: via www.imago-images.de/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein internationales Forschungsteam hat seine Ergebnisse zu einem Fossil veröffentlicht. Das Tier soll mehr Halswirbel gehabt haben als der berühmte "Brachiosaurus".

Wissenschaftler aus Schottland, Deutschland, den USA und China haben am Freitag ihre Forschungsergebnisse zu einem 240 Millionen Jahre alten Fossil im "Earth and Enviromental Science Transactions of The Royal Society of Edinburgh" veröffentlicht. Bei dem Fossil soll es sich um den "Chinesischen Drachen" gehandelt haben, ein unter Wasser lebendes Reptil mit schlangenartigen Charakteristiken.

Aufgrund seines Aussehens und weil das erste Fossil des "Chinesischen Drachens" in China gefunden wurde, erhielt das Reptil seinen Namen. Der lateinische Name des Tieres lautet "Dinocephalosaurus orientalis".

Die Wissenschaftler gaben an, dass das Tier in der Epoche der Mitteltrias gelebt habe. Über die Forschungsergebnisse der Wissenschaftler berichten die britische Zeitung "The Daily Mail" und der Sender BBC.

Fleischfresser mit langem Hals

Die Größe des Reptils wird von den Wissenschaftlern auf etwa fünf Meter geschätzt. Zudem gehen sie davon aus, dass es sich bei dem Reptil um einen Fleischfresser handele, da im Bauchbereich des Fossils auch Knochen von Fischen gefunden worden seien. Das Reptil soll zudem einen außergewöhnlich langen Hals gehabt haben.

Nick Fraser, Naturwissenschaftler am National Museum Scotland, bezeichnet das Reptil im Gespräch mit dem britischen Sender BBC als "sehr eigenartiges Tier". Der Hals des Reptils habe mehr Wirbel als der des berühmten Dinosauriers "Brachiosaurus", der umgangssprachlich auch als "Langhals" bezeichnet wird. Laut den Wissenschaftlern sei der Hals des Reptils länger als der Körper und der Schwanz des Tieres kombiniert.

Erstes Fossil des "Chinesischen Drachen" in 2003 entdeckt

Tatsächlich sei das erste Skelett eines "Chinesischen Drachen" bereits 2003 gefunden worden, jedoch sei bis zum neuesten Fund nicht klar gewesen, wie das Tier genau ausgesehen habe, da das Fossil aus dem Jahr 2003 deutlich weniger Halswirbel gehabt habe.

Nick Fraser ist sich sicher: "Der Chinesische Drache wird Menschen weltweit faszinieren, da sein Aussehen stark an das eines mythischen chinesischen Drachen erinnert". Der neueste Fund zeige, "wie viele Fossile es in China zu entdecken gibt", so Fraser zur BBC.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website