t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePolitikUkraine

Russland kapert Ukraine-Panzer: Propaganda-Show im Staatsfernsehen


Russland erbeutet US-Panzer – und stellt ihn zur Schau


Aktualisiert am 08.12.2023Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Player wird geladen
Diese Übernahme feiern die russischen Soldaten. (Quelle: t-online)

Stolz präsentiert ein Reporter die neueste Kriegserrungenschaft im russischen Staats-TV. Es ist eine groß angelegte Propaganda-Show mit strahlenden Soldaten.

Die russischen Streitkräfte fliegen derzeit verstärkt Lufteinsätze in der Ukraine, setzen aber auch weitere Angriffstruppen ein, um die seit Monaten umkämpfte Stadt Awdijiwka einzunehmen.

Im Zuge der Kämpfe am Boden verzeichnete die russische Armee eigenen Angaben zufolge einen Erfolg, als sie auf dem Schlachtfeld einen feindlichen Panzer sicherte.

Diesen nahm die Truppe als eine Art Trophäe mit nach Russland und führte ihn anschließend im russischen Staatsfernsehen den Zuschauern vor.

Die Informationen, die die Armee nun durch den Panzer hat, könnte sie womöglich für eigene Kampfmaschinen nutzen.

Videotranskript lesenSymbolbild zum Ein- und Ausklappen

Dieser Erfolg wird ausführlich für die russische Propaganda ausgeschlachtet.

Im Staatsfernsehen führt ein Reporter durch einen US-amerikanischen Bradley-Panzer. Den haben russische Truppen offenbar im Krieg in der Ukraine erbeutet.

In den Aufnahmen zeigt der Reporter unter anderem die beschrifteten ukrainischen Schablonen, die für die Bedienelemente genutzt werden.

Er führt weiter durch den US-Panzer, den die Ukraine erst seit Sommer 2023 im Krieg nutzt und filmt die komplette Ausstattung, die Beschreibung, das Licht und die Waffen.

Der Reporter und mehrere russische Soldaten freuen sich sichtlich über diese ungewöhnliche Trophäe, die das Militär aus dem Kriegsgebiet mitgebracht hat.
Der Motor des Panzers ist laut ihren Aussagen sogar noch funktionsfähig.

An der Erbeutung des Bradley-Panzers waren den Soldaten zufolge zwei russische Einheiten beteiligt. Sie alle wurden nach dem Fund mit einem Orden der Tapferkeit ausgezeichnet.

Die Truppen sicherten die Kriegsmaschine nach russischen Angaben bereits im November.
Der Panzer wird nun im russischen Fernsehen für die Propaganda eingespannt und öffentlichkeitswirksam vorgeführt.

Wie das russische Staatsfernsehen den Panzer jetzt für die eigene Propaganda einspannt, wie er von innen aussieht und wie es zu dem Fund kam, erfahren Sie hier oder im oberen Video.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website