• Home
  • Panorama
  • Wissen
  • Nordsee: Kegelrobbengeburten erreichen Rekordstand


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextInflationsrate sinktSymbolbild f├╝r einen TextDrosten zeigt "Querdenker" anSymbolbild f├╝r ein VideoKritik an Scholz: Sprecherin reagiertSymbolbild f├╝r ein VideoHochwasser und Erdrutsche in ├ľsterreichSymbolbild f├╝r einen TextWellbrock holt n├Ąchste WM-MedailleSymbolbild f├╝r einen TextSch├╝lerin fehlt Punkt zum perfekten AbiSymbolbild f├╝r einen TextNeue ARD-Partnerin f├╝r SchweinsteigerSymbolbild f├╝r einen TextFrau wochenlang an See misshandeltSymbolbild f├╝r einen TextStummer Schlaganfall: So t├╝ckisch ist erSymbolbild f├╝r einen TextSensationstransfer vor AbschlussSymbolbild f├╝r einen TextDirndl bei G7-Gipfel? S├Âder sauerSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserPocher fordert krasses SchmerzensgeldSymbolbild f├╝r einen TextSchlechtes H├Âren erh├Âht das Demenzrisiko

Kegelrobbengeburten erreichen Rekordstand

Von dpa
06.02.2022Lesedauer: 3 Min.
Eine junge Kegelrobbe und das Muttertier liegen am Strand der D├╝ne vor Helgoland.
Eine junge Kegelrobbe und das Muttertier liegen am Strand der D├╝ne vor Helgoland. (Quelle: picture alliance / dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wilhelmshaven/Helgoland (dpa) - Einst waren die Meeress├Ąuger nahezu ausgestorben - nun vermehren sie sich von Jahr zu Jahr stetig: An der Nordseek├╝ste von Niedersachsen und Schleswig-Holstein sind in der Wurfsaison 2021/22 H├Âchstst├Ąnde bei den Kegelrobben-Geburten registriert worden.

Im Nieders├Ąchsischen Wattenmeer wurden bei Z├Ąhlfl├╝gen Ende November und Mitte Dezember in der Spitze 432 junge Kegelrobben an der K├╝ste gesichtet. "Das ist wieder eine Steigerung gegen├╝ber dem Vorjahr", sagte Christian Abel von der Nationalparkverwaltung in Wilhelmshaven der Deutschen Presse-Agentur. Bereits in der vorherigen Wurfsaison 2020/21 war ein Geburtenrekord gemeldet worden - damals wurden 372 Jungtiere gez├Ąhlt.

In Schleswig-Holstein leben viele Tiere auf der Hochseeinsel Helgoland. Die Geburtenzahl steigt dort ebenfalls von Jahr zu Jahr. 670 Tiere Geburten sind nach Angaben des Vereins Jordsand Stand Ende Januar verzeichnet worden - etwas mehr als ein Dutzend Tiere mehr als im Vorjahreszeitraum. "Dadurch dass Bereiche auf der D├╝ne abgegrenzt waren, und unseren G├Ąsten der Wintererlebnispfad mit verschiedenen Aussichtspunkten und zahlreichen Fotografenbuchten zur Verf├╝gung stand, konnte der Gro├čteil der Jungtiere ungest├Ârt aufwachsen", sagte Ute Pausch von denen D├╝nenrangern.

Geburt in den Wintermonaten

In Niedersachsen erhebt die Nationalparkverwaltung seit Anfang der 1990er Jahre regelm├Ą├čig die Best├Ąnde der Kegelrobben. Insgesamt wurden dort mit den erwachsenen Tieren nun 1021 der gro├čen Meeress├Ąuger an der K├╝ste erfasst. Bei den erwachsenen Tieren sei im langj├Ąhrigen Mittel im nieders├Ąchsischen Wattenmeer ein Zuwachs von etwa 20 Prozent pro Jahr festzustellen, sagte Biologe Abel, der f├╝r Meeress├Ąuger bei der Nationalparkverwaltung zust├Ąndig ist. "Wir haben eine deutliche und schnelle Vergr├Â├čerung der Population." Da der Grundbestand stetig steige, wachse auch die Zahl der Jungtiere.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
BBC-Moderatorin Deborah James ist tot
Deborah James: Die krebskranke Moderatorin verabschiedete sich in einem emotionalen Post von ihren Fans.


Nach Angaben des Naturschutzbundes (Nabu) Schleswig-Holstein waren die gr├Â├čten Raubtiere Deutschlands lange Zeit an den deutschen K├╝sten verschwunden. Seit den 1980er Jahren entstanden wieder Kolonien vor Amrum, Juist, Norderney und Borkum sowie auf der Helgol├Ąnder D├╝ne.

Der Kegelrobben-Nachwuchs kommt von November bis Januar zur Welt. In Niedersachsen finden die Tiere besonders auf der Kachelotplate, einer Sandbank zwischen den ostfriesischen Inseln Juist und Borkum, optimale Lebensbedingungen vor. Nahezu alle registrierten Jungtiere wurden bei den Z├Ąhlfl├╝gen dort entdeckt. F├╝r Geburten k├Ąmen die Tiere bevorzugt dahin zur├╝ck, wo sie selbst zur Welt gekommen seien, erkl├Ąrte Abel. "Die Tiere liegen dort wirklich gesch├╝tzt." Die abgelegene Kachelotplate sei weitgehend frei von St├Ârungen durch den Menschen und zudem mittlerweile so hoch aufgewachsen, dass Sturmfluten sie nicht mehr ├╝bersp├╝lten.

Ausbreitung im Watt wahrscheinlich

Wegen der steigenden Population im nieders├Ąchsischen Wattenmeer geht der Abel davon aus, dass Kegelrobben k├╝nftig vermehrt auch andernorts geboren werden als auf Kachelot. "Ich rechne damit, dass wir ├╝ber die Jahre auch eine st├Ąrkere Ausbreitung nach Osten bekommen werden." Dort gebe es allerdings weniger gute Wurfpl├Ątze, die windgesch├╝tzt seien und Zugang zu tiefem Wasser b├Âten, sagte Abel. Infrage k├Ąmen etwa die Ostenden der Ostfriesischen Inseln, wo bereits einzelne Jungtiere entdeckt wurden. Bislang seien aber noch keine Jungtiere ├Âstlich der Jade gesichtet worden.

Anders als Seehunde, die nach der Geburt direkt mit dem Schwimmen beginnen, verbringen Kegelrobben ihre ersten Lebenswochen noch an Land. In dieser Zeit legen die Jungtiere mit dem hellen, flauschigen Fell Gewicht zu. Das Fell sch├╝tzt vor Wind und K├Ąlte, ist aber nicht wasserdicht. Die Babys werden von den M├╝ttern oft am Strand abgelegt - w├Ąhrend sie selbst auf Nahrungssuche sind. St├Ârungen k├Ânnen dazu f├╝hren, dass der Kontakt zwischen Mutter und Jungtier abrei├čt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Marc von L├╝bke-Schwarz
Von Marc von L├╝pke
BorkumDeutsche Presse-AgenturHelgolandJuistNordseeWilhelmshaven
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website