• Home
  • Panorama
  • Wissen
  • Wissenschaft - Studie: Delfine nutzen bei Hautproblemen Korallen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextArbeitslosigkeit im Juni gestiegenSymbolbild f├╝r einen TextGehaltserh├Âhung f├╝r Olaf ScholzSymbolbild f├╝r ein VideoPutin reagiert auf Witze der G7-ChefsSymbolbild f├╝r einen TextHoene├č teilt gegen Watzke ausSymbolbild f├╝r einen TextLieferprobleme bei wichtigen MineralienSymbolbild f├╝r einen TextT├Âdlicher Unfall auf A2 ÔÇô lange SperrungSymbolbild f├╝r einen TextSamsung feuert 120 deutsche IngenieureSymbolbild f├╝r einen Text"Bachelorette": Erster Kuss hat FolgenSymbolbild f├╝r einen TextGottschalk wettert gegen JungstarsSymbolbild f├╝r einen TextFBI warnt vor DeepfakesSymbolbild f├╝r einen TextUnfall mit neuem Tesla: TotalschadenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Star ist erneut schwangerSymbolbild f├╝r einen TextSchlechtes H├Âren erh├Âht das Demenzrisiko

Studie: Delfine nutzen bei Hautproblemen Korallen

Von dpa
19.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Forscher beobachteten Delfine im Roten Meer vor ├ägypten dabei, wie sie sich an ausgew├Ąhlten Korallen und Schw├Ąmmen rieben und daf├╝r auch in einer Reihe anstellten.
Forscher beobachteten Delfine im Roten Meer vor ├ägypten dabei, wie sie sich an ausgew├Ąhlten Korallen und Schw├Ąmmen rieben und daf├╝r auch in einer Reihe anstellten. (Quelle: Angela Ziltener/Dolphin Watch Alliance/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Gie├čen/Z├╝rich (dpa) - Bestimmte Delfine nutzen Korallen und Schw├Ąmme zur Selbstbehandlung bei Hautproblemen. Darauf deuten die Studienergebnisse eines internationalen Forscherteams hin, die im Fachmagazin "iScience" ver├Âffentlicht sind.

Indopazifische Gro├če T├╝mmler (Tursiops aduncus) wurden demnach im Roten Meer vor der K├╝ste ├ägyptens dabei beobachtet, wie sie sich an ausgew├Ąhlten Korallen und Schw├Ąmmen rieben und daf├╝r auch in einer Reihe anstellten. Die Wissenschaftler untersuchten die angesteuerten Meeresorganismen und fanden 17 Substanzen unter anderem mit antimikrobiellen Eigenschaften.

"Das Ergebnis hat uns ├╝berrascht und wir haben die Hypothese gewagt, dass die Delfine die Korallen und Schw├Ąmme nutzen, um die Haut prophylaktisch oder bei vorhandenen Irritationen mit den darin befindlichen g├╝nstigen Substanzen zu versorgen", erl├Ąutert Gertrud Morlock von der Universit├Ąt Gie├čen. Sie hat die Studie zusammen mit Angela Ziltener von der Universit├Ąt Z├╝rich geleitet.

Wundermittel Korallen-Schleim

Das auff├Ąllige Verhalten sah Ziltener erstmals vor 13 Jahren bei T├╝mmlern im n├Ârdlichen Roten Meer. Auf Tauchg├Ąngen konnte die Wildtierbiologin diese aus der N├Ąhe beobachten. "Es brauchte Zeit, um so mit den Delfinen tauchen zu k├Ânnen, dass mehrere spannende Beobachtungen m├Âglich waren", berichtet sie.

Schlie├člich konnten jene Korallen und Schw├Ąmme identifiziert werden, die die Meeress├Ąuger immer wieder ansteuerten. Das Team fand heraus, dass durch das wiederholte Reiben winzige Polypen, aus denen die Korallengemeinschaft besteht, Schleim abgaben. Um dessen Eigenschaften zu verstehen, nahmen die Forscher Proben.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Warum Putin nicht verhaftet wird
Wladimir Putin: Der russische Pr├Ąsident besuchte erstmals nach Beginn des Ukraine-Krieges mit Tadschikistan und Turkmenistan zwei ausl├Ąndische Staaten.


Die analytische Chemikerin und Lebensmittelwissenschaftlerin Morlock und ihr Team untersuchten diese Proben der Gorgonienkoralle (Rumphella aggregata), der Lederkoralle (Sarcophyton sp.) und eines Schwamms (Ircinia sp.). Sie stie├čen auf die 17 biologisch aktiven Stoffe mit antimikrobiellen, antioxidativen, hormonellen und toxischen Eigenschaften.

Appell f├╝r mehr Forschung

Ihre Entdeckung brachte die Forscher zu der Annahme, dass der Schleim dazu dient, das Mikrobiom der Delfinhaut zu regulieren und Infektionen zu behandeln oder vorzubeugen. Man k├Ânne zwar nicht den Beweis einer Heilung f├╝hren, so Morlock. Doch der Schluss liege nahe, "dass das Reiben an den marinen Organismen, die reich an Wirkstoffen sind und von den Delfinen speziell ausgesucht wurden, etwas bewirken kann, da sie direkten Kontakt zur Delfinhaut haben".

Der Schutz der Meeress├Ąuger und ihrer Umwelt sei ihr sehr wichtig, betont Wildtierbiologin Ziltener. Viele Zusammenh├Ąnge kenne man noch nicht. Daher sei es notwendig, mehr Studien zu machen, "um das Zusammenspiel unterschiedlicher Arten zu zeigen und zu verstehen".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Marc von L├╝bke-Schwarz
Von Marc von L├╝pke
Ägypten
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website