• Home
  • Panorama
  • Wissen
  • Welttag der Bienen: Wie sich Tier├Ąrzte um Bienengesundheit k├╝mmern


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextOligarch tot im Pool gefundenSymbolbild f├╝r einen TextLufthansa-Mitarbeiter schreiben BrandbriefSymbolbild f├╝r ein VideoErstaunliche Studie: Pille statt Sport?Symbolbild f├╝r einen TextFrauen-EM: Spielplan zum AusdruckenSymbolbild f├╝r ein VideoUkrainer machen Schrott zu KampfmobilenSymbolbild f├╝r einen TextRiesiges Hakenkreuz in Feld gem├ĄhtSymbolbild f├╝r einen TextDrohne liefert dringende MedikamenteSymbolbild f├╝r einen TextDiese Rufnummern sollten Sie blockierenSymbolbild f├╝r einen TextPremiere bei NDR-TalkshowSymbolbild f├╝r einen TextHerzogin Kate "nahm Auftrag sehr ernst"Symbolbild f├╝r einen TextSo sch├╝tzt das BKA Lindners HochzeitSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserSchwere Vorw├╝rfe gegen Bill Kaulitz Symbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

Wie sich Tier├Ąrzte um Bienengesundheit k├╝mmern

Von dpa
20.05.2022Lesedauer: 3 Min.
"Bienen z├Ąhlen zu den wichtigsten Nutztieren", sagt Amtstierarzt Bj├Ârn Wilcken.
"Bienen z├Ąhlen zu den wichtigsten Nutztieren", sagt Amtstierarzt Bj├Ârn Wilcken. (Quelle: Christophe Gateau/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Wenn Hobby-Imker Bj├Ârn Wilcken sich seine Bienenst├Âcke anschaut, achtet er auf andere Dinge als viele Imker-Kollegen und -Kolleginnen. Denn Wilcken ist Tierarzt und bald sogar Fachtierarzt f├╝r Bienen - einer von nur gut einem Dutzend in Deutschland.

"Bienen z├Ąhlen zu den wichtigsten Nutztieren", sagt Wilcken. Daher nehme das Bewusstsein zu, dass man sich um ihre Gesundheit k├╝mmern m├╝sse.

Als angehender Fachtierarzt k├╝mmert sich Wilcken nicht nur um die eigenen Bienen. Er ist Amtstierarzt in Berlin. Sein Bienenfachwissen braucht er zum Beispiel, wenn Imker mit ihren Bienenv├Âlkern umziehen m├Âchten. "Ich muss zum Beispiel einsch├Ątzen k├Ânnen, ob es Anzeichen der Amerikanischen Faulbrut gibt, damit sie keine Seuchen umhertragen", sagt Wilcken. Seine Arbeit ist auch wichtig, damit Honig ein sicheres Lebensmittel ist.

Fachtier├Ąrzte f├╝r Bienen noch selten

W├Ąhrend Bienen und Bienenhaltung sich wachsender Beliebtheit erfreuen, sind die Bienen├Ąrzte noch eine kleine Gruppe. Gerade mal 17 auf Bienen spezialisierte Tier├Ąrztinnen und Tier├Ąrzte gibt es bundesweit laut der Statistik der Bundestier├Ąrztekammer f├╝r das Jahr 2020. Davon haben neun einen Facharzttitel, die anderen acht eine Zusatzbezeichnung "Bienen".

Viele von ihnen sind wie Bj├Ârn Wilcken im ├ľffentlichen Dienst t├Ątig oder in Laboren. Kaum jemand hat eine typische Kleintierpraxis oder eine Fahrpraxis. "Die Gesch├Ąftsidee der Bienenpraxis ist ehrenhaft, aber unternehmerisch nicht sinnvoll", sagt Wilcken. Unter anderem weil Imker Medikamente in der Regel frei beziehen k├Ânnten.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Daniela Katzenberger war mit einem Fan im Bett
Daniela Katzenberger: Der TV-Star packt ├╝ber fr├╝here Beziehungen aus.


Wichtige Aspekte: Futter, Flugverhalten und Standort

Auch die Arbeit als Bienendoktor gestaltet sich anders als bei Hund, Katze, Pferd, Schwein oder Rind. Denn bei den speziellen Patienten sind Blutuntersuchungen oder Abh├Âren mit einem Stethoskop nicht m├Âglich. "Wir schauen uns weniger die Biene einzeln an, als mehr das ganze Sozialgef├╝ge inklusive Bienenstock", sagt Wilcken. Er achtet auf Aspekte wie: Fliegen die Bienen ruhig oder aufgeregt? Haben sie gen├╝gend Futter? Sind Waben verschimmelt? Legt die K├Ânigin gen├╝gend Eier? Wie ist die Standortumgebung? Danach nimmt er gegebenenfalls Proben: von Honig, Waben, Futterkranz oder auch toten Bienen.

Muss eine Krankheit behandelt werden, kann zum Beispiel ein Gegenmittel im Bienenstock verspr├╝ht werden. Da es f├╝r Bienen aber nur wenige Medikamente gibt, ist die Vorbeugung von Krankheiten wichtig, etwa einem Befall mit Varroamilben. Dieser Parasit schw├Ącht die Bienen und kann zudem krankmachende Viren ├╝bertragen.

Dass Wilcken Bienenkrankheiten diagnostizieren und behandeln kann, liegt an seinem eigenen Engagement. Traditionell werden Bienen in der Tierarztausbildung nur als Teil der Parasitologie oder als Wahlfach gelehrt, erz├Ąhlt Heike Aupperle-Lellbach. Die Veterin├Ąrin war die erste Fachtier├Ąrztin f├╝r Bienen in Deutschland. Als damals wissenschaftliche Mitarbeiterin der Universit├Ąt Leipzig hat sie vor einigen Jahren angesto├čen, dass eine Ausbildung zum Bienen-Fachtierarzt in Deutschland angeboten wird.

Fachgruppe f├╝r Bienen in der DVG

Aupperle-Lellbach beklagt, dass zum Beispiel bei neuen Gesetzen meist nur Imker und Biologen gefragt w├╝rden. "Die machen einen super Job, aber Tierseuchenbek├Ąmpfung, Lebensmittelrecht oder Arzneimittelrecht sind veterin├Ąrmedizinische Themen."

Um die Bedeutung der Biene im Veterin├Ąrwesen zu st├Ąrken, hat sie 2014 eine Fachgruppe f├╝r Bienen in der Deutschen Veterin├Ąrmedizinischen Gesellschaft (DVG) angesto├čen. Inzwischen leitet Bj├Ârn Wilcken die Gruppe. Auf der Website der Fachgruppe sind alle Kontaktdaten der tier├Ąrztlichen Bienenexperten gelistet - in der Hoffnung, dass die Veterin├Ąre zum Beispiel bei der Bek├Ąmpfung der Amerikanischen Faulbrut kontaktiert und miteinbezogen werden.

"Wir m├╝ssen uns aber eingestehen, dass wir nicht so viele Bienen├Ąrzte haben, wie wir brauchen", sagt Wilcken. Laut Aupperle-Lellbach lie├če sich das ├Ąndern, wenn die Tier├Ąrztekammern individuellere L├Âsungen erm├Âglichten, um Leistungen f├╝r die Facharztausbildung anzuerkennen. Sie selbst konnte den Titel nach eigenen Angaben nur bekommen, weil die Tier├Ąrztekammer ihr Selbststudium anerkannt hat - schlie├člich gab es noch keine Ausbildung. Die Akademie f├╝r tier├Ąrztliche Fortbildung (ATF) der Bundestier├Ąrztekammer bietet seit 2015 Fortbildungen f├╝r Tier├Ąrztinnen und Tier├Ąrzte zu Bienenthemen an.

Weiterbildung nach dem Studium nur an wenigen Einrichtungen

Dass Bienenexperten immer noch eher eine Rarit├Ąt sind, ist nicht nur in Deutschland so. "Bienenlehre bekommt in der EU im veterin├Ąrmedizinischen Studium weniger Aufmerksamkeit als andere Fachgebiete", schlussfolgerte eine internationale Forschergruppe in einer 2019 erschienen ├ťberblicksarbeit. Versuchstierkunde oder Fische w├╝rden zum Beispiel st├Ąrker thematisiert. Dabei sei die Bienensterblichkeit aufgrund verschiedener Einfl├╝sse wie Pestizideinsatz und Klimawandel gro├č. Eine Weiterbildung nach dem Studium gibt es laut der Studie europaweit nur an 19 Einrichtungen.

Hobby-Imker und Amtsarzt Wilcken sieht die Bienenveterin├Ąre aber auch als Netzwerker, die ihre Expertise mit dem Wissen anderer Bienenexperten verkn├╝pfen wollen. "Die Biene ist ein zu vielf├Ąltiges Wesen, um sie nur einer Berufsgruppe zuzuordnen", so Wilcken. "Wenn jeder etwas mitbringt zum Buffet, dann wird es ein gro├čartiger Abend."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Marc von L├╝pke-Schwarz
Von Marc von L├╝pke
DeutschlandLebensmittel
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website