Sie sind hier: Home > Panorama > Wissen > Weltall >

Für Forschung: Russland und China wollen internationale Mondstation bauen

"Forschung auf Oberfläche"  

Russland und China wollen Mondstation bauen

09.03.2021, 16:12 Uhr | AFP

Für Forschung: Russland und China wollen internationale Mondstation bauen. Der Mond von Oberstdorf aus betrachtet: Werden ihn bald Menschen bewohnen? (Quelle: dpa/Daniel Karmann)

Der Mond von Oberstdorf aus betrachtet: Werden ihn bald Menschen bewohnen? (Quelle: Daniel Karmann/dpa)

Der Mond gilt als wichtige Zwischenetappe auf dem Weg zum Mars, immer mehr Staaten planen Expeditionen. Die Raumfahrtriesen China und Russland wollen dabei künftig zusammenarbeiten.

Russland und China wollen sich nach russischen Angaben für den Bau einer Mondstation zusammentun. Beide Staaten hätten dazu eine Absichtserklärung unterzeichnet, teilte die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos mit.

Die Station solle ein "Komplex von Einrichtungen für experimentelle Forschung auf der Oberfläche und/oder Umlaufbahn des Mondes" sein und "allen interessierten Staaten und internationalen Partnern" offenstehen.

China investiert Milliarden in Raumfahrt

Bislang sind nur den Vereinigten Staaten bemannte Mondlandungen geglückt. Die Sowjetunion schickte allerdings mehrere unbemannte Sonden auf den Erdtrabanten. China gelang 2013 seine erste Mondmission, 2018 brachte die Volksrepublik einen Rover auf die erdabgewandte Seite des Mondes. Im April 2019 kündigte die chinesische Raumfahrtbehörde an, im Laufe der kommenden zehn Jahre eine Mondstation am Südpol des Mondes zu errichten.

Schon dieses Jahr gelang der Volksrepublik eine Mars-Mission. Dazu hat das Land Milliardensummen in sein Raumfahrtprogramm gesteckt.

Russland ist mit den USA und anderen Ländern an der Internationalen Raumstation ISS beteiligt. Die dortige Kooperation von Nasa und Roskosmos könnte aber bereits in wenigen Jahren enden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: