t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalBerlin

Berlin: Wie sicher fühlen Sie sich in der Hauptstadt? Umfrage


Große Umfrage
Wie sicher fühlen Sie sich noch in Berlin?

Von t-online, igö

Aktualisiert am 24.08.2023Lesedauer: 3 Min.
Der Görlitzer Park: ein Sicherheitsproblem?Vergrößern des BildesDer Görlitzer Park: ein Sicherheitsproblem? (Quelle: imago images/Jochen Eckel GettyImages Montage: U.Frey/t-online)
Auf WhatsApp teilen

Die Sicherheit ist in Berlin ein Dauerthema. Mal sind es Freibäder, mal Parks, die im Fokus stehen. Wie steht es um das Sicherheitsgefühl der Menschen?

Nach einigen Vorfällen im Columbiabad in Neukölln und einem Brandbrief der dortigen Mitarbeitenden entbrannte die Debatte um die Sicherheit in Berlin im Juni anhand eines anderen Vorfalls. Am 21. Juni kam es im Görlitzer Park mutmaßlich zu einer Vergewaltigung durch mehrere Männer. Die Tat stieß eine Diskussion um die Sicherheit besonders im Görlitzer Park, aber auch über die Parks allgemein in Berlin an.

Die Tat, bei der eine junge Frau vergewaltigt wurde und ihr anwesender Freund überwältigt und verletzt, ist zwar bislang das einzige Sexualdelikt in dem Park in diesem Jahr und auch die einzige der registrierten Vergewaltigungen im öffentlichen Raum, doch die Schwere der Tat schockiert die Menschen. Viele fragen sich, ob man nachts in Berlin sicher ist oder ob es bestimmte Orte und Zeiten gibt, die man meiden sollte.

Wir wollen von Ihnen wissen: Wie sicher fühlen Sie sich in Berlin und wo sehen Sie die Problemstellen? Oder verzerrt die aktuelle Diskussion die Einschätzung zur Lage in Berlin, die besser ist als ihr momentaner Ruf?

Allgemeines Sicherheitsgefühl in Berlin

Die Anzahl der Straftaten pro 100.000 Einwohnern hat in Berlin laut Statistik des Bundeskriminalamts (BKA) von 2021 auf 2022 zugenommen. Mit 14.135 registrierten Straftaten liegt Berlin an der Spitze im Bundesländervergleich. Doch die Zunahme dürfte auch mit dem Ende der Corona-Maßnahmen zusammenhängen. Im Vergleich zu den Jahren vor 2020 sieht man eher eine gleichbleibende Zahl beziehungsweise einen leichten Rückgang der Straftaten. Die Zahlen sprechen also im Gesamtblick keine eindeutige Sprache und schon gar nicht für steigende Gefahr. Aber wie fühlt es sich in Berlin an?

 
 
 
 
 
 
 

Berlin: Welcher Bezirk ist besonders unsicher?

Besonders nachts haben vor allem Frauen unter Übergriffen in Berlin zu leiden. Dabei gibt es durchaus Unterschiede zwischen den Bezirken. Die Zahlen aus einer Antwort von Senat und Polizei auf eine Anfrage der AfD zeigte: Besonders betroffen sind die Bezirke Mitte und Friedrichshain-Kreuzberg. Am wenigsten Opfer wurden in Steglitz-Zehlendorf gemeldet. Aber wo fühlt man sich in Berlin besonders sicher, bzw. besonders unsicher? Das würden wir gerne von Ihnen wissen:

 
 
 
 
 
 
 

Berlin: Wo fühlt man sich sicher oder unsicher?

Es gibt nicht nur Berichte von Übergriffen im Schwimmbad oder im Park, sondern natürlich passiert auch viel zu Hause oder auf offener Straße. Wir würden gerne wissen, wo sich die Menschen besonders unsicher fühlen.

 
 
 
 
 
 
 

Parks in Berlin: Ein besonderer Hotspot?

Parks sind im Fokus der Berliner Senatsverwaltung. Die Innensenatorin Iris Spranger (SPD) hat dazu in diesem Jahr einen Vorstoß gewagt und mehrere Vorschläge eingebracht, darunter das Einzäunen und Absperren von Parks oder ein Alkoholverbot. Ob diese Maßnahmen kommen oder ob sie helfen, wenn sie eingeführt werden, wird sich zeigen. Wir würden aber gerne wissen: Haben die Parks aus Ihrer Sicht ein Problem mit der Sicherheit oder wird hier einem Phantom nachgejagt?

 
 
 
 
 
 
 

Berlin: Das ist der gefährlichste Park

Die meisten Straftaten werden in Berlin im Görlitzer Park registriert, vieles davon sind Drogendelikte. Das ist eine Konstante. Dahinter folgen Parks wie der Mauerpark oder der Park am Gleisdreieck. Im Jahr 2023 wurden im Görlitzer Park mit Stichtag 2. August 949 Delikte registriert – das ist so viel wie in den anderen Parks zusammen. Aber wie fühlen sich die Menschen? Welche Parks fühlen sich besonders unsicher an?

 
 
 
 
 
 
 

Sicherheit in Berlin: Was tun?

Als Maßnahme neben mehr Kontrollen, Alkoholverboten und Zäunen wird immer wieder auch mehr Videoüberwachung an öffentlichen Plätzen diskutiert. Doch würde das etwas bringen? Was denken Sie?

 
 
 
 
 
 
 
Verwendete Quellen
  • Tagesspiegel: Kriminalität in Berliner Parks:
  • Antwort von Senat und Polizei auf Anfrage der AfD
  • Statista: Kriminalitätsstatistik des BKA für Berlin seit 2010
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website