• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Pro-pal├Ąstinensische Demos rund um den Nakba-Gedenktag


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextAir Force One landet in M├╝nchenSymbolbild f├╝r ein VideoSo sieht es im G7-Luxushotel ausSymbolbild f├╝r einen TextKletterer st├╝rzen im Karwendel zu TodeSymbolbild f├╝r einen TextSteuerfreie Einmalzahlung geplant?Symbolbild f├╝r einen TextZahl rechter Gef├Ąhrder nimmt zuSymbolbild f├╝r ein VideoHinteregger mit neuem Gesch├ĄftszweigSymbolbild f├╝r einen TextBiontech meldet: Omikron-Impfstoff wirktSymbolbild f├╝r einen TextFu├čballstar ├╝berrascht mit Wechsel Symbolbild f├╝r einen TextSylt: Party-Zonen f├╝r 9-Euro-Touristen?Symbolbild f├╝r einen TextScholz fehlt auf S├Âders G7-FotoSymbolbild f├╝r einen TextDeutscher Olympiasieger holt WM-BronzeSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserAzubi k├Ąmpft in Armut ums ├ťberlebenSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Pro-pal├Ąstinensische Demos rund um den Nakba-Gedenktag

Von dpa
11.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zum pal├Ąstinensischen Vertreibungs-Gedenktag Nakba (arabisch f├╝r "Ungl├╝ck" oder "Katastrophe") am Wochenende sind in Berlin wieder mehrere Demonstrationen gegen Israel und seine Politik geplant. Am Samstag (ab 10.00 Uhr) soll es eine Kundgebung auf dem Hermannplatz in Neuk├Âlln geben, wie die Polizei mitteilte. Angemeldet sind 200 Teilnehmer. "74 Jahre Al-Nakba", lautet der Titel.

Am Sonntagnachmittag (16.00 Uhr) ist eine weitere Demonstration anl├Ąsslich dieses Tages vom Alexanderplatz zum Brandenburger Tor angek├╝ndigt. Parallel wollen Demonstranten vom Oranienplatz zum Hermannplatz ziehen. Gegendemonstranten wollen sich unter dem Titel "Gegen jeden Antisemitismus" am Sonntagnachmittag auf dem Potsdamer Platz versammeln.

Am Freitag und Samstag soll zudem auf dem Oranienplatz in Kreuzberg demonstriert werden, dort sind aber nur 20 Teilnehmer angemeldet. Bisher gebe es keine Verbote von Demonstrationen, sagte ein Polizeisprecher. Die Einsatzplanung laufe noch.

Erinnert wird am Nakba-Tag (15. Mai) an Flucht und Vertreibung Hunderttausender Pal├Ąstinenser im ersten Nahostkrieg 1948. Im November 1947 teilten die Vereinten Nationen das britische Mandatsgebiet Pal├Ąstina in j├╝disches und arabisches Land. Von arabischer Seite wurde der Plan abgelehnt, die Juden akzeptierten ihn und riefen am 14. Mai 1948 ihren Staat Israel aus. Die arabischen Nachbarn griffen daraufhin den neuen Staat an. Im Zuge der K├Ąmpfe flohen rund 700 000 Pal├Ąstinenser oder wurden vertrieben.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Schwarzer Schimmel in der Dusche: So werden Sie ihn los
Schwarzer Schimmel: Vor allem in Ecken siedelt sich der Pilz schnell an.


Ende April hatte es bei Demonstrationen gegen Israel mit einigen Hundert Teilnehmern antisemitische Rufe und Stein- und B├Âllerw├╝rfe auf Polizisten gegeben. Eine weitere Demonstration war dann von der Polizei aus Sorge vor erneuten antisemitischen Vorf├Ąllen verboten worden. Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg best├Ątigte das Verbot mit Blick auf fr├╝here Gewaltausbr├╝che und antisemitische Vorf├Ąlle.

Am Samstag ist au├čerdem am Regierungsviertel eine Demonstration von Kurden gegen Angriffe der t├╝rkischen Armee in Kurdistan angek├╝ndigt, hier wurden 5000 Teilnehmer angemeldet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
AlexanderplatzBrandenburger TorDemonstrationHermannplatzIsraelNeuk├ÂllnPolizeiPotsdamer Platz

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website