Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextTexas: Witwer von get├Âteter Lehrerin gestorbenSymbolbild f├╝r einen TextGNTM: Sie ist das neue TopmodelSymbolbild f├╝r einen TextNeuer Hertha-Trainer wohl gefundenSymbolbild f├╝r einen TextDepeche-Mode-Star Andy Fletcher ist totSymbolbild f├╝r einen TextFestnahmen bei Queen-LeibgardeSymbolbild f├╝r einen TextSchl├Ągerwurf: Eklat bei den French OpenSymbolbild f├╝r einen TextYes-Schlagzeuger ist totSymbolbild f├╝r einen TextRTL-Moderatorin sorgt f├╝r SchockmomentSymbolbild f├╝r einen TextRealitystar ist Vater gewordenSymbolbild f├╝r einen TextWegen HSV-Ruf: 100 Menschen bei Schl├ĄgereiSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserCL-Final-Kommentator: "Selbst f├╝r Real Madrid besonders"

Zahnarzt soll russische Immobilien erschwindelt haben

Von t-online, pb

14.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Russische Botschaft in Berlin (Symbolfoto): Seit dem Ukraine-Krieg wird vor der Botschaft in Mitte immer wieder demonstriert.
Russische Botschaft in Berlin (Symbolfoto): Seit dem Ukraine-Krieg wird vor der Botschaft in Mitte immer wieder demonstriert. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Millionenschwerer Immobilienbetrug in Berlin ÔÇô und das Opfer ist wohl Russland. Laut einem Bericht hat ein Zahnarzt die russische Botschaft in der Hauptstadt um vier Grundst├╝cke erleichtert, nun flog der Schwindel auf.

In Berlin ist Russland laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" von Freitag offenbar um mehrere Immobilien im Millionenwert betrogen worden. Demnach ermittelt die Staatsanwaltschaft Berlin, die am Samstag auf Anfrage von t-online nicht zu erreichen war, gegen einen 69-j├Ąhrigen Zahnarzt. Die Ermittler werfen dem Mann vor, sich als Beauftragter der Pr├Ąsidialverwaltung des Kreml ausgegeben zu haben.

In dieser Rolle habe er versucht, mehrere millionenschwere Liegenschaften des russischen Staates in Berlin zu verkaufen. Hilfe soll der Arzt dabei von einer 57-j├Ąhrigen Vertrauten aus der Ukraine bekommen haben, die ihm die falschen Kreml-Vollmachten beschafft haben soll. Gegen die Frau werde laut dem Bericht nun wegen des Verdachts auf gemeinschaftlich begangenen Betrug und Urkundenf├Ąlschung ermittelt.

Immobilienbetrug in Berlin: Grundst├╝ck in Karlshorst f├╝r 13 Millionen Euro verkauft

Der wohl gewagteste Coup des Mannes: Im Berliner Stadtteil Karlshorst soll es dem Zahnarzt gelungen sein, im September 2021 eine 17.000 Quadratmeter gro├če Liegenschaft des russischen Staates f├╝r 13,5 Millionen Euro zu verkaufen. Die russische Botschaft in Berlin erfuhr laut dem Bericht von dem Betrug erst im M├Ąrz dieses Jahres ÔÇô und habe daraufhin das Ausw├Ąrtige Amt alarmiert und Strafanzeige erstattet.

Weitere Artikel

Streit in Neuk├Âlln
Ein Gangster-Rapper zwischen den Fronten eines politischen Kleinkriegs
Ali Bumaye (Archivbild): Sein Gangster-Image pflegt er auch durch bekannte Verbindungen zum Abou-Chaker-Clan.

Russland-Unterst├╝tzer in Deutschland
"Ich denke, sie profitieren von Putins Regime"
Junge Frau mit Sowjetflagge. ├ťber 1000 Menschen dr├╝ckten Anfang Mai in K├Âln ihre Unterst├╝tzung f├╝r Russland ausgedr├╝ckt.

Feiern trotz Anklage
Herr Feldmann, lassen Sie es einfach sein
Feldmann jubelt mit den L├Âwen (Archivbild): Nun will der Frankfurter OB auch im Falle eines Eintracht-Sieges auf dem Balkon feiern.


Auch das fr├╝here sowjetische Generalkonsulat im Stadtteil Dahlem, ein Seegrundst├╝ck an der Brandenburger Grenze sowie ein fr├╝heres B├╝rogeb├Ąude der russischen Airline Aeroflot am Brandenburger Tor wollte der Mann an den Meistbietenden verkaufen. Die fraglichen Grundst├╝cke wurden laut "Spiegel" von der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt ÔÇô bis sie wieder an Russland ├╝bergeben werden k├Ânnen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Spielende Kleinkinder angefahren und schwer verletzt
RusslandUkraine

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website