Sie sind hier: Home > Regional >

Niedersachsen fördert Anbieter von digitaler Schulplattform

Braunschweig  

Niedersachsen fördert Anbieter von digitaler Schulplattform

14.06.2021, 12:59 Uhr | dpa

Niedersachsen fördert Anbieter von digitaler Schulplattform. Bernd Althusmann

Bernd Althusmann (CDU) spricht. Foto: Moritz Frankenberg/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Anbieter der digitalen Schulplattform Iserv wird vom Land Niedersachsen bei Investitionen und Schaffung neuer Arbeitsplätze unterstützt. Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) überreichte am Montag einen Förderbescheid von rund 1,7 Millionen Euro an das Braunschweiger Unternehmen. "Mitten in dieser für die Wirtschaft unsicheren Situation beweist Iserv durch die Verlagerung und auch personelle Erweiterung des Betriebs unternehmerischen Mut", sagte Althusmann zur Begründung.

Durch eine zunächst kostenfreie Version hätten im März 2020 kurzfristig über 700 Bildungseinrichtungen ans Netz angeschlossen werden können. "In den aktuell schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie hat Iserv einen wichtigen Beitrag geleistet", sagte der Wirtschaftsminister beim Besuch der Baustelle für eine neue Firmenzentrale.

Iserv hat im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben rund 60 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingestellt. Bis Februar 2022 sollen weitere 40 hinzukommen. Die Softwarelösungen zur Schuldigitalisierung wird nach Firmenangaben von über 2,5 Millionen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften an rund 5000 Schulen in ganz Deutschland genutzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: