• Home
  • Regional
  • Dortmund
  • Lokalsport
  • BVB: Harte Zeit für Innenverteidiger Dan-Axel Zagadou


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEM: Pudenz schrammt an Sensation vorbeiSymbolbild für einen TextMusk: "Ich kaufe Manchester United"Symbolbild für einen TextWaldbrand: Evakuierung in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextSteht Ampel-Entscheidung für Atomkraft?Symbolbild für einen Text"Das Boot"-Regisseur ist totSymbolbild für einen TextSelenskyi warnt Krim-BewohnerSymbolbild für einen TextMann verweigert Rettung und ertrinktSymbolbild für ein VideoSchiffswrack im Rhein freigelegtSymbolbild für einen TextVetternwirtschaft auch beim NDR?Symbolbild für einen TextSiebenjährige ertrinkt in WellenbadSymbolbild für einen TextZwei Menschen verbrennen in TeslaSymbolbild für einen TextRaser-Prozess: Bruder tot – milde StrafeSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star provoziert mit vulgärem Spruch

Harte Zeit für BVB-Talent Dan-Axel Zagadou

Von t-online, vss

Aktualisiert am 21.11.2019Lesedauer: 3 Min.
Dan-Axel Zagadou von Borussia Dortmund: Der Franzose hat derzeit wenig zu lachen.
Dan-Axel Zagadou von Borussia Dortmund: Der Franzose hat derzeit wenig zu lachen. (Quelle: RHR-Foto/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Egal, ob BVB oder die vielen kleineren Sportvereine in der Stadt: In unserem Sport-Live-Blog finden Sie alle Infos zum Sportgeschehen in Dortmund.

Das Wichtigste im Überblick


18.19 Uhr: Das war's für heute.

Wir verabschieden uns für heute und freuen uns auf morgen. Bis dahin und einen schönen Abend!

17.17 Uhr: BVB-Star Youssoufa Moukoko bekommt Barca-Trikot von Messi

Fußball-Ausnahmetalent Youssoufa Moukoko von Borussia Dortmund hat zu seinem 15. Geburtstag ein Geschenk von Lionel Messi erhalten. Der Jungstar des BVB erhielt unter anderem ein unterschriebenes Trikot des FC Barcelona. "Von meinem Idol geschenkt bekommen. Vielen Dank Leo Messi und danke für alle Glückwünsche", schrieb Moukoko unter ein Foto des Präsents, das er bei Instagram veröffentlichte.

16.11 Uhr: Harte Zeit für BVB-Talent Dan-Axel Zagadou

Derzeit hat der BVB offenbar kein Vertrauen mehr in den Abwehrriesen Zagadou. Das berichtet "kicker". Zu seiner aktuellen Situation sagt der Franzose derzeit aber nichts. Doch man munkelt, dass er in Lucien Favres Überlegungen so gut wie keine Rolle mehr spielt. Nur einmal erhielt der Innenverteidiger eine Chance, doch drei weitere Male wurde er nur eingewechselt, zweimal in der 90. Minute. Weitere Infos dazu hier.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Möhren: Kann man Schimmel einfach abschneiden?
Möhren: Manch einer schneidet verschimmelte Stellen einfach weg.


14.45 Uhr: BVB veröffentlicht mögliche Startelf für SC Paderborn-Spiel

Auf Twitter hat Borussia Dortmund eine mögliche Startelf für den Spieltagsauftakt am Freitag veröffentlicht. Dort hat der BVB sich für eine stark defensive Ausrichtung, und zwar 4-5-1, entschieden. Roman Bürki selbstverständlich im Tor, in der Defensive sind in erster Linie Hummels und Akanji sowie Guerreiro und Hakimi. Das Mittelfeld besetzen Weigl, Witsel, Hazard, Jadon Sancho und Reus. Alcácer als Stürmer. Und so sieht das genau aus:

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

12.25 Uhr: Wachsende Zweifel beim BVB

Empörung bei den Anhängern, Frust bei den Profis, Redebedarf bei den Vereinsbossen – der Untergang in München wirkt beim BVB trotz zweiwöchiger Länderspielpause noch immer nach.

Das Team des Schweizer Fußball-Lehrers Lucien Favre steht mächtig in der Bringschuld. Ohne einen standesgemäßen Sieg über das Schlusslicht aus Ostwestfalen droht dem auf Rang sechs abgerutschten Revierclub zwei Tage später eine turbulente Jahreshauptversammlung. Noch sehen alle Beteiligten jedoch keinen Grund, die ambitionierten Saisonziele zu korrigieren. "Mir ist nicht bekannt, dass sich bei uns jemand davon verabschiedet hat, den Versuch zu unternehmen, die Schale wieder nach Dortmund zu holen. Ich tue es jedenfalls nicht", sagte Vereinspräsident Reinhard Rauball dem Fachmagazin "Kicker". Mehr dazu hier.

Lucien Favre wirkt verzweifelt: Auf den Schultern des BVB-Coaches lastet viel Druck, Verzweiflung macht sich breit.
Lucien Favre wirkt verzweifelt: Auf den Schultern des BVB-Coaches lastet viel Druck, Verzweiflung macht sich breit. (Quelle: Ulmer Pressebildagentur/imago-images-bilder)

12.13 Uhr: Harlem Globetrotters zu Gast beim TVE

Zum zweiten Mal nach 2017 haben die Harlem Globetrotters ein Training der TVE-Kids besucht. 90 Minuten lang wurden gemeinsame Übungen gemacht, Tricks gezeigt und zahlreiche Fragen beantwortet. Vor Ort waren Swish Sutton und Cheese Chisham. Swish ist eine der wenigen weiblichen Globetrotter.

Empfohlener externer Inhalt
Facebook

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

10.48 Uhr: Vandalismus trifft Fußballvereine in Dortmund

Erst ein zersägter Torpfosten, nun zerstückelter Kunstrasen. Die Dortmunder Fußballvereine Phönix und Selimiye Spor in Eving sind von Vandalismus betroffen. Unbekannte haben es auf die Fußballvereine abgesehen und zerstören im Grävingholz den Platz.

Fußballspielen ist zwar noch möglich, denn der Kunstrasen wurde nur im Bereich der Torräume entfernt, doch nur fürs Training oder für Spiele der Junioren. Das Spiel von Phönix gegen den BV Lünen am Samstag könnte abgesagt werden und auch das Spiel von Silmiye gegen Alemmania Scharnhorst steht auf der Kippe. "Wann eine Reparatur erfolgen kann, ist nicht absehbar", heißt es in einer amtlichen Mitteilung des FLVW. Wer hier seiner Wut freie Lauf gelassen hat, muss noch geklärt. werden. Mehr dazu hier.

9.09 Uhr: BVB macht Mega-Deal mit Puma

Borussia Dortmund hat offenbar den Vertrag mit Ausrüster Puma verlängert und damit ein echtes Ausrufezeichen gesetzt. Wie das Fachmagazin "Kicker" und die "Bild" am späten Mittwochabend übereinstimmend berichteten, einigten sich Klub und Sportartikel-Hersteller vorzeitig auf eine weitere Zusammenarbeit bis 2028. Der Deal soll dem BVB insgesamt rund 250 Millionen Euro einbringen, etwa 30 Millionen pro Jahr. Für den Klub ist es ein wichtiger Meilenstein zu einem der führenden in der Bundesliga.

Zweikampf zwischen Mahmoud Dahoud und Mats Hummels: Der BVB wird weiterhin von Puma ausgestattet.
Zweikampf zwischen Mahmoud Dahoud und Mats Hummels: Der BVB wird weiterhin von Puma ausgestattet. (Quelle: Kirchner-Media/imago-images-bilder)

8.06 Uhr: Guten Morgen!

Hallo! Schön, dass Sie auch heute wieder dabei sind. Hier erfahren Sie wie immer alles zum Lokalsport in Dortmund. Wenn Sie Anregungen oder Kritik für uns haben, können Sie uns gerne einen Kommentar unter dem Artikel hinterlassen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Von Dietmar Nolte
BVBFC BarcelonaInstagramLionel MessiLucien FavreMats HummelsRoman BürkiSC PaderbornTwitterYoussoufa Moukoko

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website