Sie sind hier: Home > Regional > Dortmund >

BVB: Trainer warnt vor falschem Umgang mit Moukoko

Sport-Tag im Live-Blog  

Trainer warnt vor falschem Umgang mit Moukoko

03.03.2020, 18:03 Uhr | t-online.de, vss

BVB: Trainer warnt vor falschem Umgang mit Moukoko. Youssoufa Moukoko: Der 15-Jährige gilt als echtes Super-Talent. (Quelle: imago images/PA Images)

Youssoufa Moukoko: Der 15-Jährige gilt als echtes Super-Talent. (Quelle: PA Images/imago images)

Egal, ob BVB oder die vielen kleineren Sportvereine in der Stadt: In unserem Sport-Live-Blog finden Sie alle Infos zum Sportgeschehen in Dortmund.

18.02 Uhr: Bis morgen!

Wir verabschieden uns für heute. Auch morgen gibt es wieder alle aktuellen Informationen zum BVB und Co. bei uns. Bis dahin und einen schönen Abend.

17.34 Uhr: BVB-Spiel gegen Paris findet sicher statt

Wegen des Coronavirus ergab sich die Frage,ob das BVB-Spiel gegen Paris St. Germain überhaupt stattfinden könne. Jetzt ist aber klar: Das Spiel findet mit Sicherheit statt. Doch eine Austragung ohne Zuschauer steht noch zur Debatte, wie "kicker.de" berichtet.

16.25 Uhr: Thorgan Hazard und Axel Witsel liefern sich spannendes Duell

Die beiden BVB-Spieler Thorgan Hazard und Axel Witsel haben sich bei "Wat?! Wer bist denn du?" ein Duell geliefert. Wer weiß mehr über den anderen? Die aktuelle Folge teilte der Klub bei Facebook. Schauen Sie selbst:

WAT?! WER BIST DU DENN? - HAZARD/WITSEL

🤔❓ Auch Axel Witsel und Thorgan Hazard liefern sich ein spannendes Duell bei „Wat?! Wer bist du denn?“. Wer errät mehr seiner Teamkollegen? Und wer errät sich selbst? 😁 ___________________ Triff einen BVB-Spieler 👉 http://bit.ly/WatWerbistDudenn

Gepostet von Borussia Dortmund am Dienstag, 3. März 2020

15 Uhr: So geht Manuel Akanji künftig mit Rassismus-Vorfällen um

Wie die "Ruhr Nachrichten" berichten, will BVB-Spieler Manuel Akanji bei Rassismus-Vorwürfen künftig den Platz verlassen. Doch nicht nur er alleine. Er habe mit mehreren Teamkollegen gesprochen, wie er "watson.ch" erklärte, und sie alle hätten sich geeinigt, gemeinsam als Mannschaft vom Spielfeld zu gehen. Der BVB positioniert sich damit klar gegen Rassismus.

13.30 Uhr: Heimsieg für die 1. Damen vom ASC 09

Die 1. Damen vom ASC 09 Dortmund haben gegen HSG Euro einen Heimsieg geholt. Mit 34:14 entschieden die Dortmunderinnen das Spiel für sich. Dazu gab die langzeitverletzte Inga Spaan ihr Comeback und landete gleich einen Treffer. Unterstützung gab es aus der zweiten Mannschaft von vier Spielerinnen.

12.39 Uhr: Thomas Delaney und Mario Götze sind wieder im Training

Die Morgeneinheit des BVB ist voll im Gange. Thomas Delaney und Mario Götze sind auch wieder mit am Start und kicken mit Trainer Lucien Favre auf dem Platz.

11.04 Uhr: Trainer warnt vor falschem Umgang mit Moukoko

Der 15-jährige Youssoufa Moukoko gilt als absolutes Ausnahmetalent. Doch U19-Nationaltrainer Guido Streichsbier warnte jetzt davor, ihn zu verheizen: "Wir müssen aufpassen, dass es sich bei Youssoufa nicht so entwickelt wie einst bei Fiete Arp. Daher stimmen wir uns auch eng mit dem BVB ab, wir haben generell eine Verantwortung für all unsere Talente", sagte der 50-Jährige in einem Interview der "Bild". "Bei so einem jungen Spieler ist Sensibilität gefordert. Gemeinsam mit dem BVB haben wir das richtige Maß gefunden", so Streichsbier.

9.37 Uhr: Transferpoker um Jadon Sancho wird ernst

Jadon Sancho ist einer der besten Spieler der Bundesliga. 14 Tore und 15 Vorlagen stehen in dieser Saison bereits für ihn zu Buche – dabei ist Sancho erst 19 Jahre alt. Diese Klasse ist natürlich auch anderen Top-Clubs, unter anderem in England, nicht verborgen geblieben. Sanchos Vertrag läuft allerdings noch bis 2022 und Aki Watzke versucht schon mal alles, um den Preis hochzutreiben: "Ich glaube nicht, dass er gehen will", zitiert die BBC Watzke jetzt. Es sei keine Frage des Geldes. "Für uns wäre es das Beste, wenn er bei Borussia Dortmund bleibt. Wir haben genug Geld. Wir wollen Titel." Mal schauen, ob diese Sätze auch noch gelten, wenn dem BVB das erste richtige Angebot im dreistelligen Millionenbereich auf dem Tisch liegen hat...

8 Uhr: Erling Haaland fühlt sich wohl in Dortmund

Erling Haaland fühlt sich nach den ersten Wochen in Dortmund "wie zu Hause". Das sagte er dem britischen Fußballmagazin FourFourTwo, berichtet "Sport1". Der 19-jährige BVB-Profi habe sich in seiner Wohnung eingelebt und verstehe die Verwunderung über seinen Spielstil und die hohe Torquote nicht so ganz. "Ich mache das schon mein ganzes Leben."

7.03 Uhr: Guten Morgen Dortmund!

Hallo liebe Sportfreunde aus Dortmund! Hoffentlich hatten Sie einen guten Start in die Woche – denn jetzt geht es hier auch am Dienstag weiter. Wir versorgen Sie hier auch heute mit allen wichtigen Informationen zum BVB und dem restlichen Lokalsport der Stadt. Viel Spaß damit! 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal