• Home
  • Regional
  • Rekordtemperaturen in Sachsen an Silvester


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBND-Agent stirbt bei Ballon-UnglückSymbolbild für einen TextFC Bayern winkt neuer GeldregenSymbolbild für einen TextSchwerer Unfall: A7 voll gesperrtSymbolbild für einen TextMusk verkauft Millionen Tesla-AktienSymbolbild für einen TextHertha-Markenboss geht überraschendSymbolbild für einen TextBayern holt wohl spanisches Top-TalentSymbolbild für einen TextPremier-League-Klub will DFB-StarSymbolbild für einen TextBrandgeruch auf ganz SyltSymbolbild für einen TextJoko Winterscheidt verteidigt ShowSymbolbild für einen TextNeues Virus in China ausgebrochenSymbolbild für einen TextWolf tigert durch GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserOliver Pocher empört mit pikantem SpruchSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Rekordtemperaturen in Sachsen an Silvester

Von dpa
31.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Frühlingshafte Temperaturen mitten im Winter: In Sachsen sind an vielen Orten die höchsten Temperaturen an einem Silvestertag seit Beginn der Aufzeichnungen gemeldet worden. In Dresden-Strehlen etwa wurden 16,8 Grad Celsius gemessen - der bisherige Rekordwert dort lag bei 14 Grad im Jahr 2017. Das teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag mit. Jeweils 15,3 Grad Celsius gab es in Leipzig, Hoyerswerda und Kubschütz in der Lausitz. Dort war der höchste an Silvester gemessene Wert bislang um die 13 Grad. Auf dem Fichtelberg lag die Temperatur immerhin bei 5,6 Grad Celsius und damit genauso hoch wie an Silvester vor 60 Jahren.

Am Neujahrstag war es schon etwas kühler mit bis zu 13,5 Grad Celsius in Dresden-Strehlen, aber dennoch ungewöhnlich mild. Für Sonntag erwartet der DWD einen aufkommenden Südwest-Wind, der in den Höhenlagen und westlich der Elbe teils stürmisch sein kann. In der Nacht zum Montag wird der Wind voraussichtlich frischer und es könnte in ganz Sachsen Regen geben. "In der Nacht zu Mittwoch sinken die Temperaturen dann deutlich", sagte ein DWD-Sprecher am Samstag. Im Erzgebirge sei Schneefall möglich. Es werde sehr ungemütlich.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Niedrigwasser: Lebensgefährliche Weltkriegsmunition am Rheinufer
DresdenHoyerswerdaSilvester

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website