• Home
  • Regional
  • D├╝sseldorf
  • Pinkwart: Corona-Politik als Grund f├╝r Wahlergebnisse


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextG7-Foto ohne Scholz: S├Âder ├Ąu├čert sichSymbolbild f├╝r einen TextFC Bayern gibt Man├ęs Nummer bekanntSymbolbild f├╝r einen TextRussland droht ZahlungsausfallSymbolbild f├╝r einen TextTV-Star wird zweimal wiederbelebtSymbolbild f├╝r ein VideoG7: Warum schon wieder in Bayern?Symbolbild f├╝r einen TextT├╝rkei: 200 Festnahmen bei "Pride Parade"Symbolbild f├╝r einen TextPutin holt ├╝bergewichtigen GeneralSymbolbild f├╝r einen TextTrib├╝ne bei Stierkampf st├╝rzt ein ÔÇô ToteSymbolbild f├╝r einen Text"Arrogante Vollidioten": BVB-Boss sauerSymbolbild f├╝r einen TextGer├╝chte um Neymar werden konkreterSymbolbild f├╝r einen TextGercke ├╝berrascht mit Mama-Tochter-FotoSymbolbild f├╝r einen TextStaatschefs witzeln ├╝ber PutinSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischt

Pinkwart: Corona-Politik als Grund f├╝r Wahlergebnisse

Von dpa
16.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Andreas Pinwart
Andreas Pinkwart (FDP), Wirtschaftsminister in Nordrhein-Westfalen, kommt im Landtag in den Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe vom Juli 2021. (Quelle: Oliver Berg/dpa/Bildarchiv/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

F├╝r den amtierenden NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) k├Ânnte die Corona-Politik seiner Partei ein Grund f├╝r die schlechten Wahlergebnisse gewesen sein. "Ich hatte im Wahlkampf die Erfahrung gemacht, dass unsere, wie ich meine, zwar gut begr├╝ndete Haltung in Pandemiefragen, bei den ├älteren m├Âglicherweise nicht so verstanden worden ist", sagte der Politiker am Montag vor einer Fraktionssitzung im D├╝sseldorfer Landtag. Das m├╝sse nun in den kommenden Tagen analysiert werden.

Pinkwart sprach auch davon, dass nun CDU und Gr├╝ne am Zug seien. "Wir sind nach guter Arbeit, wie ich meine, leider in die Opposition gew├Ąhlt worden und da werden wir uns jetzt erst einmal wieder neu aufstellen", sagte der Politiker.

Die bisherige Regierungspartei FDP verlor bei der Landtagswahl so viel wie noch nie in NRW und landete bei schwachen 5,9 Prozent (2017:12,6). Die CDU gewann nach dem vorl├Ąufigen amtlichen Ergebnis 35,7 Prozent der Stimmen (2017: 33,0). Zweiter gro├čer Wahlsieger sind die Gr├╝nen, die ihr Ergebnis fast verdreifachten und auf 18,2 Prozent (6,4) kamen. Die SPD sackte auf ihren historischen Tiefstand in NRW von 26,7 Prozent (31,2).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Menschenmassen und stornierte Fl├╝ge strapazieren D├╝sseldorfer Flughafen
Von Marie Illner
CDUFDPWahlergebnis

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website