HomeRegionalFrankfurt am Main

Mainz: 13-jährige im Bus belästigt


Das schaut Frankfurt auf
Netflix
1. Monster: Die Geschichte von Jeffrey DahmerMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

13-Jährige in Mainz sexuell belästigt

Von t-online, RF

01.07.2022Lesedauer: 2 Min.
imago images 161659235
Bushaltestelle "Am Höfchen" in Mainz (Archivbild): Am Donnerstagmittag kam es hier zu einem Sexualdelikt. (Quelle: IMAGO/S. Ziese)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Polizei fahndet derzeit nach einem Mann, der ein Mädchen sexuell belästigt haben soll.

Am Donnerstagmittag ist in Mainz ein 13-jähriges Mädchen von einem unbekannten Mann im Bus mehrfach belästigt worden. Wie die Polizei mitteilt, war das Mädchen im Stadtteil Bretzenheim kurz nach 12 Uhr in einen Bus der Linie 71 eingestiegen. Dort sei sie auf den bislang unbekannten Täter gestoßen, der sich zunächst neben die 13-Jährige setzte und Kontakt zu ihr aufnahm.

Der Täter habe sie zuerst am Aussteigen gehindert und sie dann an der Bushaltestelle "Höfchen/Listmann" aus dem Bus gezogen. Hier habe er sie in die Unterführung neben dem dortigen Bastelwarengeschäft in einen Hauseingang geführt. Der Polizei zufolge habe er das Mädchen dann gestreichelt und intim und unsittlich berührt – anschließend sei er in unbekannte Richtung geflohen.

Mainz: Beschreibung des Täters

Trotz einer umgehend eingeleiteten Großfahndung, verlief die Suche nach dem Mann bislang ergebnislos. Der Täter wurde von der Polizei wie folgt beschrieben: Er ist etwa 40 bis 45 Jahre alt, ungefähr 175 bis 180 Zentimeter groß, hat eine kräftige Statur mit leichtem Bauchansatz sowie hellbraune, lockige Harre, die im Nacken zu einem Zopf gebunden sind. Zudem trägt er einen hellbraunen Vollbart und hat ein Muttermal am rechten oder linken Nasenflügel.

Er schiele leicht mit einem Auge, sei mit einem blauen T-Shirt und grauer Jogginghose mit seitlich weißen Streifen bekleidet gewesen und führe eine schwarze Stofftasche bei sich. Der Mann habe einen unangenehmen Geruch.

Fahndung bislang ohne Erfolg

Wer Hinweise zu dem Fall geben kann, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/ 65-3633 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Die Polizei weist darauf hin, nicht an den Mann heranzutreten, sondern den Polizeinotruf 110 zu wählen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Polizeipräsidium Mainz: Mitteilung vom 01.07.2022
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Roxana Frey
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website