Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalFrankfurt am Main

Hessen-FDP macht Stefan Naas zum Spitzenkandidat


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNach 140 Jahren: Metzgerei schließtSymbolbild für einen TextAmpel-Politiker wollen weniger FlüchtlingeSymbolbild für einen TextTriebwerk-Ausfall: Lufthansa-Flug in NotSymbolbild für einen TextTrauer um ältesten MenschenaffenSymbolbild für einen TextInnenministerin auf dem Sprung nach HessenSymbolbild für einen TextPorsche kracht in Lkw: A5 gesperrtSymbolbild für einen Text12-Jährige aus Hessen wurde gefundenSymbolbild für einen TextErmittlungen nach Unfall wegen versuchter TötungSymbolbild für einen TextTränen bei deutschem WM-SiegerSymbolbild für einen TextFahrgäste stecken stundenlang in Zug fest

FDP benennt Spitzenkandidat

Von dpa
Aktualisiert am 03.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Stefan Naas
Stefan Naas (FDP), Mitglied des hessischen Landtags und Spitzenkandidat 2023, spricht am Rednerpult. (Quelle: Sebastian Gollnow/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Jetzt herrscht Klarheit: Stefan Naas soll die FDP in die hessische Landtagswahl führen. Er bricht mit einer alten Wahlkampftaktik der Partei.

Die hessische FDP hat Stefan Naas zu ihrem Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2023 gekürt. Die Liberalen wählten den 49-Jährigen bei ihrem Parteitreffen am Samstag in Wetzlar mit 277 von 297 gültigen Stimmen. Das entsprach einer Zustimmung von rund 93 Prozent.

"Wir gehen als eigenständige Kraft in diese Landtagswahl. Mit mir wird es keinen Zweitstimmen-Wahlkampf geben", sagte Naas vor etwa 300 Delegierten, die in Wetzlar zu einem Parteitag und einer Landesvertreterversammlung zusammengekommen waren. "Wir brauchen beide Stimmen für die hessische FDP, weil's notwendig ist. Wir wollen Schwarz-Grün beenden."

Hessen-FDP spricht sich in Wetzlas für Stefan Naas aus

Der Landtagsabgeordnete Naas ist Jurist und in der Landtagsfraktion unter anderem verkehrs- und wirtschaftspolitischer Sprecher. Naas war bereits im Sommer als Spitzenkandidat vorgeschlagen worden. Einen Gegenkandidaten für den Spitzenplatz der Landesliste gab es nicht.

Bei der zurückliegenden Wahl im Jahr 2018 hatte die FDP 7,5 Prozent der Stimmen bekommen. Im Landtag ist die Partei mit elf Sitzen vertreten. Die nächste Landtagswahl in Hessen soll im kommenden Herbst stattfinden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ampel-Politiker schreiben Brandbrief an Olaf Scholz
Von Stefan Simon
FDPWetzlar

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website