t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalFrankfurt am Main

Insolventer Airport: Russischer Oligarch möglicher Käufer für deutschen Flughafen Hahn


Er steht auf der "Putin"-Sanktionsliste
Russischer Oligarch möglicher Käufer für deutschen Airport

Von t-online, stn

Aktualisiert am 04.02.2023Lesedauer: 2 Min.
Flughafen Hahn im Hunsrück (Archivbild): Neuer Inhaber ist ein russischer Oligarch.Vergrößern des BildesFlughafen Hahn im Hunsrück (Archivbild): Neuer Inhaber ist ein russischer Oligarch. (Quelle: inspi via www.imago-images.de)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Der russische Oligarch Viktor Charitonin hat ein Gebot für den Flughafen Hahn im Hunsrück für rund 20 Millionen Euro abgegeben. Er besitzt auch den Nürburgring. Viel ist über den Milliardär nicht bekannt.

Der russische Oligarch und Putin-Freund Viktor Charitonin hat ein Gebot für den insolventen Hunsrück-Flughafen Hahn abgegeben. Charitonin ist ebenso Inhaber des Nürburgrings. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur vom Freitag ist ein notarieller Vertrag über einen Kaufpreis von rund 20 Millionen Euro unterschrieben worden. (Redaktionelle Anmerkung: Aktueller Sachstand ist, dass es mehrere mögliche Käufer für den Flughafen gibt. Dies entspricht den üblichen Gepflogenheiten in solchen Fällen. Die Bundesregierung prüft inzwischen, ob Charitonin als Käufer in Frage kommt.)

Doch wer ist Charitonin? In einem "SWR"-Bericht wird er als ein sehr öffentlichkeitsscheuer Oligarch bezeichnet. Es gebe wenige Fotos von ihm. Auf der russischen Forbes-Liste steht er aktuell auf Platz 66 mit einem Vermögen von 1,4 Milliarden US-Dollar.

Als Oligarchen werden vor allem sehr wohlhabende und einflussreiche Personen aus Russland und der Ukraine bezeichnet. Anders als in den beiden Ländern werden diese im Rest der Welt aber meistens eher Wirtschaftsmagnat oder Tycoon genannt. In korrupten Staaten sind diese besonders mächtig.

Sein Pharmaunternehmen ist Hersteller des Impfstoffes Sputnik V

Wie groß Charitonins Einfluss ist, kann man an seinem Pharmaunternehmen erkennen. Er ist der größte russische Arzneimittelhersteller mit Mitteln für Menschen und Haustiere. Sie werden überwiegend in Russland und China verkauft. Charitonin unterhält weltweit Geschäftsbeziehungen – auch zur deutschen Pharmaindustrie. Sein Unternehmen ist außerdem nach Angaben der russischen Wikipedia-Seite der größte Hersteller des Covid-Impfstoffes Sputnik V. Der 50-jährige Milliardär soll zudem Kontakte zum Kreml pflegen.

Anders, als etwa sein Freund Roman Abramowitsch, steht Charitonin nicht auf der Sanktionsliste der Europäischen Union, die im Zuge des Ukraine-Kriegs erstellt wurde.

Charitonin steht auf der "Putin-Liste"

Allerdings steht der neue Inhaber des Hahn-Flughafens seit 2019 – zusammen mit 95 anderen russischen Geschäftsleuten – auf der sogenannten "Putin-Liste" des US-Finanzministeriums. Die Liste wurde vor sieben Jahren erstellt, als Russland bei der US-Präsidentenwahl Manipulation vorgeworfen wurde. Die Liste wird seitdem stets erneuert. Darauf stehen jedoch ausschließlich Putin-Vertraute.

Putins Kumpel wohnt offiziell in Moskau, ist verheiratet mit einer russischen Olympiasiegerin in rhythmischer Sportgymnastik und hat zwei Kinder. Außerdem ist der Milliardär ein Oldtimer-Fan. Er besitzt angeblich mindestens 80 teure Sammlerstücke.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website