Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Eintracht Frankfurt: Bas Dost kann unerwartet ins Training zurück

Der Sport-Freitag im Live-Blog  

Eintracht-Stürmer Bas Dost überraschend im Training

13.12.2019, 18:28 Uhr | t-online.de

Eintracht Frankfurt: Bas Dost kann unerwartet ins Training zurück. Eintracht Frankfurt-Spieler diskutieren nach einem Foul an Sebastian Rode mit dem Schiedsrichter: Rode selbst hat klar Worte für die derzeitige Situation in Frankfurt. (Quelle: imago images/osnapix)

Eintracht Frankfurt-Spieler diskutieren nach einem Foul an Sebastian Rode mit dem Schiedsrichter: Rode selbst hat klar Worte für die derzeitige Situation in Frankfurt. (Quelle: osnapix/imago images)

Egal ob Eintracht Frankfurt, FSV Frankfurt, 1. FFC Frankfurt oder die vielen kleineren Frankfurter Sportvereine: Sport spielt in Frankfurt eine riesige Rolle – auch abseits des Fußballs. In unserem Live-Blog finden Sie ab sofort alle Informationen zum Lokalsport.

18.28 Uhr: Das war es für heute!

Wir verabschieden uns und wünschen einen schönen Abend.

17.30 Uhr: Tausende Fans reisen mit nach Schalke

Rund 4.200 "Adler" kommen am Sonntag mit zum Spiel auf Schalke. Das teilte der Verein am Freitag auf Twitter mit.

15.30 Uhr: Eintracht-Stürmer Bas Dost im Training

Überraschend ist Eintracht Frankfurts Stürmer Bas Dost am Freitag wieder ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. "Das ist schon eine unerwartete Kehrtwende", sagte Eintracht-Trainer Adi Hütter vor dem Fußball-Bundesligaspiel am Sonntag beim FC Schalke 04. Bisher war er davon ausgegangen, dass der Niederländer bis Ende des Jahres ausfallen würde.

Was war passiert? Eine Untersuchung bei Spezialisten hatte aber ergeben, dass die Schmerzen an der Leiste von Bas Dost von einem eingeklemmten Nerv herrühren. Dies konnte behoben werden und der 30-Jährige wieder schmerzfrei trainieren... 

13.17 Uhr: Adi Hütter äußert sich zur Eintracht-Krise

"Wenn das Selbstvertrauen nicht zu 100 Prozent da ist, dann gelingen einem manchmal die einfachsten Dinge nicht. Das ist bei uns aktuell so, der Wurm ist drin. Aber wir müssen uns diese Dinge wieder erarbeiten. Wir glauben an unsere Spieler."

11.00 Uhr: Eintrachts mögliche Gegner in der Europa League

Am Montag wird das Sechstelfinale für die Europa League ausgelost. Als Gruppenzweiter muss der Klub gegen die Gruppensieger ran, aber auch die Gruppendritten der Champions League sind mögliche Gegner: FC Salzburg, Inter Mailand, Benfica Lissabon, Ajax Amsterdam, FC Sevilla, Malmö FF, FC Basel, Linzer ASK, Celtic Glasgow, Espanyol Barcelona, FC Porto, KAA Gent, Sporting Braga, Manchester United, Basaksehir.

9.16 Uhr: Eintrachts Sebastian Rode: "Wir sind keine Spitzenmannschaft"

Sebastian Rode wusste auch weit nach Spielende nicht, ob er sich noch ärgern oder doch einfach freuen sollte. Zu fahrlässig hatte Eintracht Frankfurt das Weiterkommen beim 2:3 (2:1) zum Vorrundenabschluss der Europa League gegen Vitoria Guimaraes riskiert, wie "Spox" berichtet. Zur sportlichen Gesamtsituation sagte Sebastian Rode dann noch: "Wir sind keine Spitzenmannschaft, die das dann souverän zu Ende spielt".

8.55 Uhr: Guten Morgen, Frankfurt!

Guten Morgen an diesem Freitag, Frankfurt! In unserem Sport-Live-Blog aus Frankfurt begleiten wir Sie auch heute durch den Tag. Wenn Sie Anregungen oder Kritik für uns haben, lassen Sie uns einfach einen Kommentar unter dem Artikel da.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid
  • Nachrichtenagentur dpa

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Live-Diskussion öffnen (0 Kommentare)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal