Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Frankfurt: Mann schießt 38-Jährigen in Tiefgarage nieder

Versuchtes Tötungsdelikt  

Mann schießt 38-Jährigen in Tiefgarage nieder

24.06.2020, 08:23 Uhr | dpa

Frankfurt: Mann schießt 38-Jährigen in Tiefgarage nieder. Blick in eine Tiefgarage (Symbolbild): In einer Frankfurter Tiefgarage ist ein Mann angeschossen worden. (Quelle: imago images/Schmidt)

Blick in eine Tiefgarage (Symbolbild): In einer Frankfurter Tiefgarage ist ein Mann angeschossen worden. (Quelle: Schmidt/imago images)

Die Frankfurter Polizei hat nach einer Fahndung einen Mann festgenommen. Er soll versucht haben, einen 38-Jährigen in einer Tiefgarage zu erschießen.

Ein 39-Jähriger soll in einer Tiefgarage in Frankfurt am Main versucht haben einen Mann nieder zu schießen. Es handle sich um ein versuchtes Tötungsdelikt, sagte ein Polizeisprecher am Morgen. Das 38 Jahre alte Opfer werde derzeit medizinisch versorgt. Über den Zustand des Mannes lagen zunächst keine Informationen vor. 

Die Tat hat sich demnach am späten Dienstagabend im Stadtteil Sachsenhausen ereignet. Beamte nahmen den Verdächtigen in der Nacht nach einer Fahndung fest. Zu den Umständen der Festnahme wollte sich der Sprecher nicht äußern. Schüsse seien aber nicht gefallen. Der genaue Hergang und die Hintergründe waren zunächst unklar.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal