Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Frankfurt: Rodgau Monotones wollen nicht auf "Querdenker"-Demos gespielt werden

Hessen-Rocker sauer  

"Rodgau Monotones" wollen nicht auf "Querdenker"-Demos gespielt werden

09.02.2021, 10:58 Uhr | t-online

Frankfurt: Rodgau Monotones wollen nicht auf "Querdenker"-Demos gespielt werden. Die Rodgau Monotones bei einem Auftritt (Archivbild): Die hessischen Rocker wollen nicht, dass ihre Songs auf "Querdenken"-Demos gespielt werden. (Quelle: imago images/Marc Schüler)

Die Rodgau Monotones bei einem Auftritt (Archivbild): Die hessischen Rocker wollen nicht, dass ihre Songs auf "Querdenken"-Demos gespielt werden. (Quelle: Marc Schüler/imago images)

"Querdenker" sollen Songs der Rockband "Rodgau Monotones" auf einer ihrer Demos gespielt haben. Die reagierten nun mit einer klaren Ansage.

Die hessische Kult-Band "Rodgau Monotones" hat sich in einem Facebook-Post von dem Missbrauch ihrer Songs für politische Aktionen distanziert. Sie wollten sich nicht durch "rechte, rassistische, antisemitische, querdenkende Gruppen oder Parteien" vereinnahmen lassen, heißt es. Gegen künftigen Missbrauch wollen die Rodgaus rechtlich vorgehen.

Auf einer Demo von "Querdenken" in Michelstadt im Odenwald sollen Veranstalter und Demonstranten öffentlich Lieder der "Rodgau Monotones" gespielt haben, heißt es in einem Bericht der "Bild". Die Anwesenden sollen Corona teils verharmlost oder geleugnet haben.

Die Hessen-Rocker gibt es schon seit 1977. In den 80er-Jahren erlangten sie mit ihrem Song "Die Hesse komme!" auch überregionale Bekanntheit.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: