Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalHamburg

Hamburg: Mann mit Sprengstoff-Attrappe löst Alarm vor Gerichtsgebäude aus


Das schaut Hamburg auf
Netflix
1. WednesdayMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

Mann mit Bombenattrappe löst Alarm vor Gerichtsgebäude aus

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 27.09.2022Lesedauer: 1 Min.
Aufnahmen eines eingesetzten Roboters neben der Sprenggürtel-Attrappe: Ein Mann hatte sie um den Bauch getragen.
Aufnahmen eines eingesetzten Roboters neben der Sprenggürtel-Attrappe: Ein Mann hatte sie um den Bauch getragen. (Quelle: HamburgNews/Christoph Seemann)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein verdächtiger Mann in einem Bus hat vor einem Hamburger Gerichtsgebäude einen Polizeieinsatz ausgelöst. Auch Bombenentschärfer waren vor Ort.

Wegen eines Polizeieinsatzes vor dem Hamburger Strafjustizgebäude ist am Montag der Bereich am Sievekingplatz abgesperrt worden. Ein Linienbus sei vor dem Gebäude gestoppt worden, weil sich ein verdächtiger Mann und ein verdächtiger Gegenstand in dem Fahrzeug befunden hätten, sagte ein Polizeisprecher.

Es habe sich um einen "paketähnlichen Gegenstand" gehandelt, erfuhr t-online auf Nachfrage. Der Mann sei in Gewahrsam genommen worden. Warum ein Passant Verdacht geschöpft und die Polizei alarmiert hatte, konnte zunächst nicht erklärt werden. Auf einer Aufnahme ist zu sehen, wie ein Mann mit erhobenen Händen vor dem Bus steht und eine Art Gürtel um den Bauch trägt.

Ein Roboter der Polizei ist am Sievekingplatz in Hamburg im Einsatz: Dort wurde eine Person mit einem verdächtigen Gegenstand gemeldet.
Ein Roboter der Polizei ist am Sievekingplatz in Hamburg im Einsatz: Dort wurde eine Person mit einem verdächtigen Gegenstand gemeldet. (Quelle: HamburgNews)

Hamburg: Entschärfer der Polizei beim Einsatz am Gericht vor Ort

Der verdächtige Gegenstand werde überprüft. Nach Angaben eines Gerichtssprechers waren Entschärfer der Polizei vor Ort. Auch ein Roboter zur Bombenentschärfung war zu sehen, wie ein Mitarbeiter der Deutschen Presse-Agentur beobachtete.

Das Justizgebäude selbst sei von dem Einsatz nicht betroffen, sagte der Gerichtssprecher. Allerdings seien die Gerichtsverhandlungen unterbrochen worden oder verzögerten sich, weil wegen der Absperrung die Öffentlichkeit der Prozesse nicht gewährleistet sei. Auch von der Polizei hieß es, es gebe keinen unmittelbaren Zusammenhang zwischen dem Vorfall und dem Justizgebäude.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Telefonische Anfrage bei der Polizei Hamburg
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website