Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Straßenblockade: Aktivisten kleben sich fest

Hamburg  

Straßenblockade: Aktivisten kleben sich fest

12.06.2021, 15:19 Uhr | dpa

Straßenblockade: Aktivisten kleben sich fest. Aktion von Extinction Rebellion

Polizisten einer Technischen Einheit lösen die festgeklebte Hand eines Aktivisten von der Straße. Foto: Bodo Marks/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Aktivisten der Klimaschutzbewegung Extinction Rebellion haben mit Straßenblockaden in Hamburg gegen die Klimapolitik protestiert. An 16 Standorten im Hamburger Stadtgebiet setzten sich einzelne Aktivisten auf die Straße und blockierten den Verkehr, wie die Polizei Hamburg bestätigte. Einige hätten sich mit Sekundenkleber am Asphalt festgeklebt.

Die Protestaktion unter dem Namen "Rebellion of One" (Rebellion der Einzelnen) fand nach Angaben der Bewegung in mehreren deutschen Städten sowie international statt. Unter anderem wären Protestaktionen in Frankreich, Belgien, Niederlande und England geplant gewesen. Ziel sei es, auf die Klimakrise aufmerksam zu machen. Dabei würden die Aktivisten persönliche Ängste auf Schilder schreiben, die sie bei den Blockaden mit sich führten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: