Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

St. Pauli sieht keinen Vorteil im Terodde-Ausfall

Hamburg  

St. Pauli sieht keinen Vorteil im Terodde-Ausfall

02.12.2021, 12:02 Uhr | dpa

St. Pauli sieht keinen Vorteil im Terodde-Ausfall. Loic Favé

St. Paulis Co-Trainer Loic Fave steht vor Spielbeginn auf dem Platz. Foto: Daniel Karmann/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Hamburg (dpa/lno) – Co-Trainer Loic Favé sieht für den Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli keinen großen Vorteil darin, dass der FC Schalke 04 am Samstag (20.30 Uhr/Sky und Sport1) ohne seinen verletzten Top-Torjäger Simon Terodde auskommen muss. "Dass Terodde ein super Stürmer ist, darüber braucht man nicht diskutieren. Dennoch hat der Kader eine gute Breite. Mit anderen Stürmertypen kommen andere Herausforderungen auf uns zu. Das macht sie vielleicht ein bisschen unberechenbarer."

Die Trainingswoche der Kiezkicker fand komplett ohne Cheftrainer Timo Schultz statt, der sich in der vergangenen Woche mit dem Coronavirus infiziert hatte und schon bei dem 3:2-Sieg beim 1. FC Nürnberg am vergangenen Wochenende von Favé vertreten wurde.

Die Hamburger führen das Liga-Klassement mit 32 Punkten an, die Gäste aus Gelsenkirchen rangieren mit 26 Zählern auf Rang sechs. "Schalke ist ein großer Name, auf den man normalerweise nicht in der 2. Liga trifft", sagt Favé. "Sie hatten im Sommer einen großen Umbruch. Es ist normal, dass es ein bisschen dauert, bis die Automatismen greifen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie zum Ende der Hinrunde und in der Rückrunde noch einmal einen Schritt machen werden."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: