Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextJamaika-Koalition in Kiel ist vom TischSymbolbild f├╝r einen TextBundestag winkt LNG-Gesetz durchSymbolbild f├╝r einen TextRihannas Baby ist daSymbolbild f├╝r einen TextLufthansa-Ticket f├╝r 24.000 DollarSymbolbild f├╝r einen TextBericht: Kovac vor Bundesliga-ComebackSymbolbild f├╝r einen TextEx-Bundesligatrainer muss bangenSymbolbild f├╝r einen TextImmer mehr Affenpocken-F├Ąlle weltweitSymbolbild f├╝r ein VideoForscher finden Hinweis auf ParalleluniversumSymbolbild f├╝r einen TextKomponist Vangelis ist totSymbolbild f├╝r einen Text400 Reisende in Hitze-ICE gefangenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin zeigt sich oben ohne

Bundeswehr nimmt Fregatte "Rheinland-Pfalz" ab

Von dpa
28.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Bundeswehr nimmt Fregatte "Rheinland-Pfalz" ab
Die Fregatte F125 Rheinland-Pfalz l├Ąuft aus dem Hamburger Hafen zu Test- und ├ťberpr├╝fungsfahrten aus. (Quelle: thyssenkrupp Marine Systems/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mit der Fregatte "Rheinland-Pfalz" hat die Marine das letzte Schiff des neuen Typs F125 in die Flotte aufgenommen. Die Abnahmezeremonie fand am Freitag in Hamburg in kleinem Kreis statt, wie das Bundesamt f├╝r Ausr├╝stung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr mit Sitz in Koblenz mitteilte. "Mit der heutigen Abnahme des vierten und letzten Schiffes der Klasse F125 haben wir ein wichtiges R├╝stungsprojekt f├╝r die Deutsche Marine zum Abschluss gebracht", sagte der Projektleiter beim Bundesamt, Marc Steffens, nach einer Mitteilung.

Die knapp 150 Meter lange "Rheinland-Pfalz" wird neben den drei anderen Schiffen mit den Namen "Baden-W├╝rttemberg", "Nordrhein-Westfalen" und "Sachsen-Anhalt" dem 4. Fregattengeschwader in Wilhelmshaven angeh├Âren. Der erste Einsatz einer F125 ist den Angaben zufolge ab Mitte 2023 geplant.

Die Schiffe haben eine Stammbesatzung von 126 M├Ąnnern und Frauen und damit deutlich weniger als ├Ąltere Fregatten. Zudem bieten sie weiteren 70 Soldatinnen und Soldaten mit Spezialaufgaben Platz und verf├╝gen unter anderem ├╝ber zwei Bordhelikopter. Die Schiffe sind unter anderem zur Seeraum├╝berwachung in Krisenregionen vorgesehen und k├Ânnen dort laut Bundeswehr bis zu zwei Jahre bleiben, ohne ihren Heimathafen ansteuern zu m├╝ssen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Wetterdienst warnt vor starkem Unwetter mit orkanartigen B├Âen
Hamburger HafenKoblenz

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website