t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalHamburg

Bilanz für 2021: Mehr als 19 Tonnen Kokain abgefangen


Bilanz für 2021: Mehr als 19 Tonnen Kokain abgefangen

Von dpa
06.05.2022Lesedauer: 2 Min.
ZollVergrößern des BildesEin Beamter trägt während seines Dienstes eine Schutzweste mit der Rückenaufschrift "Zoll". (Quelle: Markus Scholz/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Beamte des Zollfahndungsamtes Hamburg haben im vergangenen Jahr eine Rekordmenge an Kokain sichergestellt. In den deutschen Containerhäfen an Nord- und Ostsee seien 19,111 Tonnen abgefangen worden, erklärte der Leiter des Zollfahndungsamts, René Matschke, am Freitag. Das seien genau 11,023 Tonnen Kokain mehr als im Jahr 2020.

Allein 16 Tonnen hatten die Beamten im Februar 2021 in drei Containern aus Paraguay entdeckt, die Hamburger Hafen kontrolliert wurden. Es habe sich um die größte je in Europa sichergestellte Kokainmenge gehandelt, hieß es. Der Schwarzmarktwert habe mehr als zwei Milliarden Euro betragen. Erst im vergangenen Monat seien die Ermittlungen mit einer weltweiten Großdurchsuchungsaktion abgeschlossen worden.

Bei der Razzia im April waren Wohnungen und Geschäftsräume in Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Spanien und Paraguay durchsucht worden. Rund 20 Verdächtige wurden vorläufig festgenommen - darunter auch mutmaßliche Drahtzieher.

Einer der Hauptakteure sei in Dubai gefasst worden, teilte der Zoll mit. Dabei handelt es sich nach Angaben des Landeskriminalamtes Niedersachsen um einen 39-jährigen Deutschen. Der gebürtige Hannoveraner habe sich schon Ende 2020 in die Vereinigten Arabischen Emirate abgesetzt.

Trotz der Fahndungserfolge wird nach Angaben von Europol mehr Kokain in Europa angeboten als je zuvor. Eine starke Zunahme des Drogenschmuggels aus Südamerika habe zu einer "historisch hohen Verfügbarkeit" geführt, warnten die europäische Polizeibehörde und die Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht am Freitag in Den Haag bei der Vorstellung des neuen EU-Drogenmarktreports. Zudem habe sich Europa immer mehr zu einer "Transitzone" für Kokain entwickelt, das für den Nahen Osten und Asien bestimmt sei. Allerdings habe auch die Kokain-Herstellung innerhalb Europas zugenommen.

Im Kampf gegen den Zigarettenschmuggel meldete der Hamburger Zoll ebenfalls große Erfolge. Im vergangenen Jahr seien über 29 Millionen unversteuerte Zigaretten sichergestellt worden. Das seien rund 27,5 Millionen mehr als im Jahr 2020.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website