Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Lehrer, Sch├╝ler und Eltern: Mehr Investitionen in Schulen

Von dpa
26.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Lehrer-, Sch├╝ler- und Elternvertreter haben abermals deutlich h├Âhere Investitionen in die schulische Ausbildung in Mecklenburg-Vorpommern gefordert. Auch mehr als zwei Jahre nach Ausbruch der Coronapandemie sei man "nicht so sehr vorangekommen", beklagte der Vorsitzende des Landeselternrats, Kay Czerwinski, am Dienstag zusammen mit dem Landessch├╝lerrat und der Gewerkschaft GEW. "Wir baden das aus, was vor einer Dekade oder eineinhalb Dekaden vers├Ąumt wurde", sagte Czerwinski. "Uns ist bewusst, dass das nicht morgen ge├Ąndert werden kann, aber es ist jetzt an der Zeit, die Weichen zu stellen."

Positiv bewerten Eltern und Sch├╝ler sowie GEW den Kurs der Landesregierung, seit Anfang des Jahres mit einem Drei-Stufen-Modell den Pr├Ąsenzunterricht im Land m├Âglichst lange zu sichern. Vor allem die Teststrategie sei ein wichtiger Faktor f├╝r die ├ľffnung der Schulen trotz hoher Infektionszahlen, hie├č es von der GEW. "Diese Strategie muss daher beibehalten und mit Blick auf den kommenden Herbst schon jetzt so ausgebaut werden, dass bei einer neuerlichen Welle, die f├╝r den Herbst prognostiziert ist, die Testung mittels PCR-Pool-Testung vorgenommen werden kann."

Als nach wie vor gr├Â├čtes Hemmnis bei der Bew├Ąltigung sieht Elternvertreter Czerwinski Personalnot an den Schulen. Um coronabedingte Ausf├Ąlle und den wachsenden Nachhilfebedarf zu kompensieren, m├╝sse dringend mehr Lehrpersonal eingestellt werden. "Wir h├Ątten die Probleme nicht, wenn die Politik in den vergangenen Jahren die Schule besser gestellt h├Ątte", sagte die GEW-Landesvorsitzende Annette Lindner.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Deutschland hat sich in eine gef├Ąhrliche Lage man├Âvriert
Wladimir Putin 2012 im Kanzleramt in Berlin.


Eine Umfrage habe ergeben, dass sich Eltern in erster Linie mehr Lehrer w├╝nschten. Notwendig sei zudem weiterhin eine bessere Ausstattung der Schulen. Aus Sicht der Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler verbessert sich zwar die technische Ausstattung in vielen Teilen des Landes, wie die stellvertretende Vorsitzende des Landessch├╝lerrates, Paula Szumotalski, sagte. Allerdings sei die "digitale Fachkompetenz vieler Lehrkr├Ąfte stark ausbauf├Ąhig".

Vize-Regierungschefin und Bildungsministerin Simone Oldenburg (Linke) wertete die Umfrage als Best├Ątigung f├╝r das Vorgehen der rot-roten Regierungskoalition in der Pandemie. "Das Land er├Âffnet allen ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrern den Weg an die Schulen des Landes", sagte sie einer Mitteilung zufolge. "Um dies zu erm├Âglichen, stellt das Land auch vorfristig Lehrkr├Ąfte in Vorbereitung auf absehbare k├╝nftige Bedarfe ein." Dieses Personal trage dazu bei, beim Schlie├čen coronabedingter L├╝cken zu unterst├╝tzen. "Mit dem Haushalt 2022/2023 wird diese bestehende M├Âglichkeit noch deutlich verbessert, indem mehr und fest planbare zus├Ątzliche Besetzungsoptionen geschaffen werden."

Eltern und Sch├╝ler beklagen der von den drei Verb├Ąnden gestarteten Umfrage zufolge gleicherma├čen, dass die Pandemie zunehmend den schulischen Erfolg gef├Ąhrdet. So seien nur 48 Prozent der Eltern aktuell mit dem Unterricht zufrieden, 41 Prozent seien unzufrieden. "Die schulischen Leistungen haben sich nach Einsch├Ątzung von 63 Prozent der Eltern teilweise oder stark verschlechtert", hei├čt es in der Auswertung der Umfrage, an der sich rund 3700 Eltern im Land beteiligt haben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Schwerin

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website